NEWS / CeBIT: ZOTAC mit neuen ZBOX-Modellen
14.03.2014 19:00 Uhr    0 Kommentare

ZOTAC hat auf der CeBIT 2014 unter anderem die ersten gamingfähigen ZBOX mini-PC E-Serien sowie die handflächengroße ZBOX nano AQ02 Serie offiziell vorgestellt. Ausgestattet mit Intel Iris Pro 5200 Grafik liefern die neue ZBOX E-Serien Gaming-Erlebnis im kleinen Formfaktor, während die ZBOX nano AQ02 Serie die Vorteile der AMD A8-APU nutzt und die perfekte Kombination aus Leistung und Energieeffizienz schafft, so der Hersteller in seiner PR-Meldung.

Dank der Iris Pro 5200 Grafik, kombiniert mit 128 MB DRAM, sollen die ZBOX E-Serien ausreichende Leistung für Gaming liefern. Die Intel Pixel Sync Technologie ermöglicht darüber hinaus visuelle Verbesserungen ohne nennenswerte Auswirkungen auf die Performance. Hinzu kommen die äußeren Veränderungen des ZOTAC ZBOX Gehäuses der 3. Generation. Die E-Serien sind im vollständig schwarzen Design gehalten und bekommen damit eine aggressive und sportliche Ästhetik. Der neue Look wird durch das orange-illuminierte „O“ aus ZOTAC mit dem orangenen O-Ring vervollkommnet. Mit dabei sind unter anderem ac-WLAN, Bluetooth, USB 3.0 und vieles mehr. Die ZBOX E-Serien sind mit Intel Core i7 oder i5 der 4. Generation (Haswell) sowie mit 8 GB DDR3-Speicher und 1 TB Festplatte (Plus-Variante) erhältlich. Wir haben uns bereits ein Testsample der i7-Variante sichern können und werden in Kürze darüber berichten!

ZBOX E

ZBOX E

Neben der neuen ZBOX E-Serien wurde auf der CeBIT 2014 die neue ZBOX nano AQ02 Serie mit der kraftvollen AMD A8-5545M APU präsentiert. Die A8-5545M APU sorgt für Balance zwischen Performance und Energieeffizienz. Ausgestattet mit dem AMD Radeon HD 8510G Grafikprozessor liefert die ZBOX nano AQ02 Serie Videowiedergabe in HD-Qualität und tolle 3D-Grafik für einfache Gaming-Anwendungen.

Die ZOTAC ZBOX E-Serien und ZBOX nano AQ02 Serie sind jeweils als Barebones und PLUS-Modelle verfügbar. Die PLUS-Modelle werden mit vorinstalliertem Speicher und HDD ausgeliefert.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.