NEWS / be quiet! stellt Straight Power 10 Netzteile vor
16.09.2014 23:45 Uhr    0 Kommentare

be quiet! stellt die neue Straight-Power-10-Modellreihe vor. In der Netzteil-Serie werden erstmals die noch leiseren SilentWings-3-Lüfter in 135 mm verbaut. Um die Spannungsstabilität weiter zu verbessern, wurde die Topologie um DC-to-DC erweitert. Außerdem wurden die Watt-Klassen erhöht und ein hochqualitativer PFC-Kondensator verbaut, der hochfrequente Geräusche verhindert. Die Vorgängergeneration Straight-Power-E9 war eine der meistverkauften Netzteilserien von be quiet!.

Die neuen Netzteile bringen ein überarbeitetes Kühlsystem mit sich, inklusive eines 135 mm SilentWings-3-Lüfters mit FDB(Fluid Dynamic Bearing)-Lager. Der neue Sechs-Pol-Motor und das Lager sorgen nicht nur für eine außergewöhnlich lange Lebensdauer, sondern auch für eine hohe Laufruhe. Der trichterförmige und größere Lufteinlass der SilentWings 3 erhöht den Luftdurchsatz und verringert gleichzeitig unerwünschte Verwirbelungen. Durch den Einsatz eines hochqualitativen PFC-Kondensator werden hochfrequente Geräusche unterbunden. Zusammen mit den Änderungen an den sekundär-seitig verbauten Kondensatoren werden auch Geräusche minimiert, die durch extreme Lastwechsel von Grafikkarten erzeugt werden können.

Straight Power 10

Straight Power 10

Alle Straight-Power-10-Varianten kommen mit einer 80-PLUS-Gold-Zertifizierung, und erreichen somit Effizienzen von bis zu 93%. Die Straight-Power-10-Netzteile nutzen die aktuelle “Active Clamp + SR (Synchronous Rectifier)”-Topologie für Netzteile. Diese setzt IC-Controller zur Überwachung des Netzteils ein. Somit erzielt das Netzteil stets den besten Wirkungsgrad. Die nun zusätzlich eingesetzte DC-to-DC-Technik für die Bereitstellung der 3,3V- und 5V-Spannungen verbessert die schon sehr gute Spannungsregulierung noch weiter und sorgt für ein bestmögliches Crossloadverhalten. Die Straight-Power-10-Serie bietet vier unabhängige 12-V-Rails für die optimale Aufteilung der Leistung, die 400-Watt-Version hat drei Rails. Um die maximale Datensicherheit für den User zu gewährleisten, bietet die Straight-Power-10-Serie alle aktuellen Schutzschaltungen: Überlast(OPP)-, Überspannungs(OVP)-, Überstrom(OCP)-, Unterspannungs(UVP)-, Kurzschluss(SCP)- und Überhitzungs(OTP)-Schutz.

Wieder einmal bietet be quiet! seinen Kunden die Wahl zwischen festen und abnehmbaren Kabeln. Die Modelle mit fester Verkabelung gibt es in vier Varianten mit 400, 500, 600 und 700 Watt. Weitere 4 Modelle mit Kabelmanagement sind mit jeweils 500, 600, 700 und 800 Watt erhältlich. Die voraussichtlichen Marktpreise beginnen bei 70 Euro für 400 Watt und erstrecken sich bis hin zu 145 Euro für die 800-Watt-Version mit Kabelmanagement. Alle Modelle sind ab sofort verfügbar.

Quelle: be quiet! PR – 16.09.2014, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.