NEWS / ADATA stellt SATA SSD SP550 mit SMI-Controller vor
10.08.2015 12:15 Uhr    0 Kommentare

ADATA hat mit der Premier SP550 eine kostengünstige SSD vorgestellt. Die neue SSD nutzt die Triple-Level-Cell (TLC) Architektur und ist die erste ADATA SSD mit dem Silicon Motion (SMI) SM2256-Controller, der NANDXtend-Technologie verwendet. Im Vergleich zu anderen SSDs verfügt sie über eine große Haltbarkeit, was sich in einer höheren TBW (Total Bytes Written) Rating niederschlägt. Das bedeutet, wie oft ein Drive während seiner Lebensspanne beschrieben werden kann. Nachdem es eine SSD auf TLC Basis ist, nutzt Premier SP550 das SLC-Caching für schnellere Lese-/Schreibleistung. Unterstützt wird außerdem der SATA DevSlp (Sleep Modus) Energiesparmodus, um die Stromkosten zu reduzieren und die Akkulaufzeit des Notebooks zu verlängern.

Mit Low Density Parity Check Error-Correction (LDPC ECC) werden Datenfehler minimiert und die Lebensdauer der SSD verlängert. Intelligentes Data Shaping sorgt für konsistenten Betrieb sowie für eine gleichmäßige Verteilung der Workloads, während die RAID-Engine die Datensicherheit steigert. Zur mitgelieferten Software gehört auch Acronis True Image HD für eine schnelle Datenmigration auf neue Systeme. Hinzukommt ADATAs Toolbox mit Dienstprogrammen zur Überwachung und Verwaltung der SSD sowie Angaben zum Laufwerks- und Zustandsstatus sowie über die Lebensdauer.

Die ADATA Premier SP550 kann über ausgewiesene ADATA Fachhändler und Distributoren sowie Online über Amazon, Alternate, Computeruniverse, Conrad oder Otto bezogen werden. Die unverbindlichen Preisempfehlungen betragen 61 Euro (120GB), 104 Euro (240GB) und 206 Euro (480GB). Die Garantie beträgt drei Jahre.

Quelle: ADATA PR – 10.08.2015, Autor: Patrick von Brunn
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.