NEWS / Xilence präsentiert neue C-Kühlerserie
05.08.2015 12:00 Uhr    0 Kommentare

Xilence stellt mit der Performance-C-Reihe eine neue Kühler-Serie vor. Die drei neuen Modelle sind dabei klar im Preis-Leistungs-Segment positioniert. Neben dem günstigen Preis punkten die neuen Xilence-Kühler aber auch mit einem durchdachten und flexiblen Design sowie dem sehr leisen Betrieb.

Aufgeteilt ist die Kühler-Serie dabei in die Modelle Performance C 402 sowie Performance C M403. Erstere bietet Xilence in zwei Version an: mit Intel- oder AMD-Montage-Kit. Bei dem Modell M403 handelt es sich um einen Multisockel-Kühler. Die Performance-C-Kühler überzeugen mit einem kompakten aber dennoch sehr effizienten Design. Mit einer Leistung für bis zu 130-Watt- (Performance C 402) beziehungsweise 150-Watt-TDP (Performance C M403), werden auch potente Mehrkernprozessoren zuverlässig gekühlt.

Die Kühlleistung wird beim 402-Modell von dem bewährten Turmdesign und zwei 6 Millimeter starken Kupfer-Heatpipes gewährleistet. Der M403 ist hingegen mit drei 6-Millimeter-Heatpipes ausgestattet. Die innovative Lamellenanordnung ermöglicht dabei eine leichtere Luftzirkulation und sorgt so dafür, dass die Lüfterdrehzahl niedrig gehalten wird. So kommt der Kühler mit dem PWM-geregelten 92-Millimeter-Lüfter auf eine Geräuschkulisse von lediglich 23,8 Dezibel. Dazu trägt auch das hochwertige Flüssigkeitslager bei. Durch den direkten Kontakt der Heatpipes zur CPU ist zudem eine gleichmäßige und effiziente Wärmeübertragung gewährleistet. Eine weitere Besonderheit ist der leichte Überstand des Lüfters über den eigentlichen Kühlkörper hinaus. Diese Konstruktion vermeidet die Bildung von Hotspots. Sowohl beim 402 als auch beim M403 lässt sich der Lüfter an beiden Seiten des Kühlkörpers montieren.

M403

M403

Neben der höheren Leistung unterscheidet sich der M403 von seinem Schwestermodell durch das Multisockel-Design, das dank des mitgelieferten Haltemoduls die Installation auf allen gängigen Intel- und AMD-Sockeln ermöglicht. Mit 101,4 x 72,7 x 137 Millimetern (Breite x Länge x Höhe) sind die neuen Kühler exakt gleich groß. Bei allen Modellen ist zudem eine Spritze mit hochwertiger Wärmeleitpaste im Lieferumfang enthalten.

Sowohl Performance C 402 als auch Performance C M403 sind ab sofort verfügbar. Während die unverbindliche Preisempfehlung für beide 402-Modelle bei 14,90 Euro liegt, wird der M403 für 19,90 Euro angeboten.

Quelle: Xilence PR – 04.08.2015, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.