NEWS / Apple und SAP gehen Partnerschaft für Mobile-Apps ein
06.05.2016 15:45 Uhr    0 Kommentare

Apple und SAP haben eine Partnerschaft mit dem Ziel bekannt gegeben, die mobile Arbeitserfahrung für Unternehmenskunden jeder Größe durch die Kombination nativer Apps für iPhone und iPad mit den Möglichkeiten der SAP HANA Plattform zu revolutionieren. Die gemeinsamen Aktivitäten beinhalten auch ein neues iOS Software Development Kit (SDK) und eine Schulungsakademie, so dass SAP-Entwickler, Partner und Kunden auf ihre Geschäftsanforderungen zugeschnittene, native iOS Apps leicht entwickeln können.

Die Unternehmen planen ein neues SAP HANA Cloud Platform Software Development Kit exklusiv für iOS bereitzustellen. Dieses SDK wird Firmen, Designern und Entwicklern jene Werkzeuge zur Verfügung stellen, die sie benötigen, um schnell und effizient ihre eigenen iOS Apps für iPhone und iPad auf Basis der SAP HANA Cloud Platform, SAPs offenem Platform-as-a-Service-Angebot, zu entwickeln. Diese nativen Anwendungen liefern Zugriff auf die wichtigsten Daten und Geschäftsprozesse in SAP S/4HANA, mit all den Vorteilen von iPhone und iPad, die Eigenschaften wie Touch ID, Ortungsdienste oder Mitteilungen bieten.

Eine neue, für SAP Fiori für iOS entwickelte Designsprache wird die ausgezeichnete Anwendungserfahrung in SAP Fiori auf ein neues Level bringen, indem es diese mit einer endkundenbewährten iOS-Nutzererfahrung kombiniert, um die Anwendungsbedürfnisse im Unternehmenseinsatz zu bedienen und es Entwicklern ermöglicht, die nächste Generation von Apps zu entwickeln. Um die 2,5 Millionen Mitglieder der weltweiten SAP-Entwicklergemeinde zu unterstützen, alle Vorteile des neuen SDK sowie Apples innovativer Hard- und Software nutzen zu können, wird die neue SAP Academy für iOS Werkzeuge und Schulungen anbieten. Der Roll-Out vom neuen SDK, der Designsprache und der Akademie wird noch vor Ende diesen Jahres beginnen.

Als Teil der Partnerschaft wird SAP native iOS Apps für wichtige Geschäftsprozesse entwickeln. Diese Apps für iPhone und iPad werden in Swift geschrieben sein und werden durch die SAP Fiori für iOS Designsprache eine bekannte Anwendererfahrung bieten. Geschäftsleute jeder Branche werden in die Lage versetzt auf wichtige Unternehmensdaten, Prozesse und Anwendererfahrungen zuzugreifen, die sie benötigen, um mit Hilfe von Apps auf iPhone oder iPad unmittelbar Entscheidungen zu treffen und Maßnahmen zu ergreifen. Diese Apps sind beispielsweise so entwickelt, dass ein im Außendienst tätiger Mitarbeiter Teile bestellen und Aufträge terminieren kann oder ein Arzt die aktuellsten Patientendaten mit anderen medizinischen Fachkräften teilen kann.

Quelle: Apple PR – 05.05.2016, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.

Razer Book 13 mit Intel Evo im Test
Razer Book 13 mit Intel Evo im Test
Razer Book 13

Das Razer Book 13 basiert auf Intels Evo-Plattform und kommt mit Full-HD-Touchscreen, 11. Gen Core-CPU, Iris Xe Graphics, Thunderbolt 4 und üppiger Ausstattung zum Käufer. Mehr zum schlanken Ultrabook in unserem Test.

ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZBOX Magnus One ECM73070C

ZOTAC bietet mit der neuen ZBOX Magnus One ECM73070C einen kompakten Gamer-Barebone-PC mit GeForce RTX 3070 Grafik und Intel Comet Lake-S CPU an. Wir haben uns den Powerzwerg im Praxistest zur Brust genommen.

INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.