NEWS / Bis 1 TB: OCZ stellt SSD-Familie VX500 vor
14.09.2016 09:30 Uhr    0 Kommentare

OCZ, ein Unternehmen von Toshiba, stellt mit der VX500 eine neue SSD-Familie für Mainstream-Desktop-Systeme und Notebooks vor. Die für HDD-SSD-Umsteiger konzipierte Produktserie basiert auf Toshiba-MLC-NAND-Speicher und erreicht je nach Kapazität Schreibleistungen von 74 bis 592 Terabytes-Written (TBW). Die sequentiellen Datenraten gibt das Unternehmen mit 550 MB/s (lesend) bzw. 515 MB/s (schreibend) an, die IOPS für Random-4K-Operationen liegen beim Spitzenmodell bei 92.000 (lesend) sowie 65.000 (schreibend). Erhältlich sind die neuen VX500-Laufwerke in Speicherkapazitäten von 128 GB bis 1024 GB und werden vom Advanced Warranty Program (5 Jahre Garantie) abgedeckt. Genauere Infos zu Preisen und Verfügbarkeit sowie weitere technische Details folgen.

VX500

VX500

Quelle: OCZ PR – 13.09.2016, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.