NEWS / Neue Avira Mobile Security App für iPhone-Nutzer
13.09.2017 09:45 Uhr    0 Kommentare

Die neue Version der Avira Sicherheits-App Mobile Security für iOS macht es iPhone-Nutzern noch einfacher, ihr digitales Leben sicher und unbeschwert zu genießen – so der Hersteller über seine überarbeitete App. Neue Features schützen gegen Phishing-Webseiten und verhindern Identitätsdiebstahl.

Online-Shopping und -Banking, E-Mails verschicken oder einfach nur im Internet surfen – es gibt wenig, was man heute mit dem iPhone nicht machen kann. Während die Geräte gegen Schadsoftware wie etwa Banking-Trojaner relativ sicher sind, steigt das Risiko für iPhone-Nutzer beim Thema Phishing an. Phishing-Webseiten imitieren Online-Seiten von bekannten Banken oder Shops. Sie werden von Cyberkriminellen dazu genutzt, sensible Nutzerdaten wie Passwörter, E-Mailadressen sowie Bank- und Kreditkartenden zu stehlen. Die neuen Features im Überblick:

  • Web Protection – Damit lässt sich schnell prüfen, ob eine Website eine Phishing-Falle ist. Einfach die URL eingeben und den Schnell-Check machen. Web Protection läuft auf dem Safari-Browser sowie weiteren gängigen Browsern und schützt vor Online-Betrug.
  • Mehr Schutz gegen Identitätsdiebstahl – Avira Mobile Security prüft automatisch, ob die eigene E-Mail­­adresse oder die der Kontakte gehackt wurden. Täglich, wöchentlich oder monatlich, der Nutzer entscheidet wie oft zum Schutz vor E-Mail-Hackern geprüft wird.
  • Aktivitätsbericht – Zeigt die neuesten sicherheitsrelevanten Ereignisse wie z.B. überprüfte Webseiten und E-Mail-Adressen an.
  • Mehr Privatsphärenschutz – Avira Mobile Security für iOS kann als Einzel-App oder als Teil einer kompletten Suite zum Schutz des digitalen Lebens genutzt werden: einfach über die Webkonsole Avira Connect weitere Sicherheits-Tools wie Avira Phantom VPN, Password Manager oder QR Scanner herunterladen und rundum geschützt sein.

Avira Mobile Security für iOS ist ab sofort kostenlos im Apple Store erhältlich. Die App läuft auf iPhones mit iOS 10 und allen neueren iOS-Versionen.

Quelle: Avira PR – 11.09.2017, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Apple   #Apps   #Benchmark   #Display   #Gaming   #Gehäuse   #Gigabyte   #Grafikkarte   #Internet   #iOS   #iPhone   #Notebook   #NVMe   #PCIe   #Prozessor   #Smartphone   #Software   #SSD 

PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
PCIe Gen4: Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB
Gigabyte AORUS NVMe SSD 2 TB

Mit der AORUS NVMe Gen4 SSD bietet Gigabyte eine PCI Express 4.0 SSD mit satten 2.000 GB an. Wir haben den Boliden auf einem AMD Ryzen Threadripper System von den Ketten gelassen!

ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti Review
ZOTAC GeForce GTX 1660 Ti

Nvidias GTX-16-Familie umfasst mittlerweile mehrere Grafikchips. Wir haben uns die GTX 1660 Ti von ZOTAC im Test genauer angesehen und mit den neuen SUPER-Modellen verglichen.

KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX im Test
KFA2 GeForce GTX 1660 SUPER EX

Die GeForce GTX 1660 SUPER EX von KFA2 bietet einfaches 1-Click-OC und basiert auf der Turing-Architektur. Wie sich der Sprössling im Praxistest schlagen kann, lesen Sie hier im Review.

Crimson Canyon: Intel NUC Kit NUC8i3CYSM
Crimson Canyon: Intel NUC Kit NUC8i3CYSM
Intel NUC Kit NUC8i3CYSM

Das NUC Kit NUC8i3CYSM von Intel kommt mit 8th Gen Dual-Core-CPU, 8 GB RAM und 1 TB HDD zum Käufer. Wir haben zudem den Vergleichstest mit einer SSD unternommen. Weitere Infos im Test.