NEWS / Neue Avira Mobile Security App für iPhone-Nutzer
13.09.2017 09:45 Uhr    0 Kommentare

Die neue Version der Avira Sicherheits-App Mobile Security für iOS macht es iPhone-Nutzern noch einfacher, ihr digitales Leben sicher und unbeschwert zu genießen – so der Hersteller über seine überarbeitete App. Neue Features schützen gegen Phishing-Webseiten und verhindern Identitätsdiebstahl.

Online-Shopping und -Banking, E-Mails verschicken oder einfach nur im Internet surfen – es gibt wenig, was man heute mit dem iPhone nicht machen kann. Während die Geräte gegen Schadsoftware wie etwa Banking-Trojaner relativ sicher sind, steigt das Risiko für iPhone-Nutzer beim Thema Phishing an. Phishing-Webseiten imitieren Online-Seiten von bekannten Banken oder Shops. Sie werden von Cyberkriminellen dazu genutzt, sensible Nutzerdaten wie Passwörter, E-Mailadressen sowie Bank- und Kreditkartenden zu stehlen. Die neuen Features im Überblick:

  • Web Protection – Damit lässt sich schnell prüfen, ob eine Website eine Phishing-Falle ist. Einfach die URL eingeben und den Schnell-Check machen. Web Protection läuft auf dem Safari-Browser sowie weiteren gängigen Browsern und schützt vor Online-Betrug.
  • Mehr Schutz gegen Identitätsdiebstahl – Avira Mobile Security prüft automatisch, ob die eigene E-Mail­­adresse oder die der Kontakte gehackt wurden. Täglich, wöchentlich oder monatlich, der Nutzer entscheidet wie oft zum Schutz vor E-Mail-Hackern geprüft wird.
  • Aktivitätsbericht – Zeigt die neuesten sicherheitsrelevanten Ereignisse wie z.B. überprüfte Webseiten und E-Mail-Adressen an.
  • Mehr Privatsphärenschutz – Avira Mobile Security für iOS kann als Einzel-App oder als Teil einer kompletten Suite zum Schutz des digitalen Lebens genutzt werden: einfach über die Webkonsole Avira Connect weitere Sicherheits-Tools wie Avira Phantom VPN, Password Manager oder QR Scanner herunterladen und rundum geschützt sein.

Avira Mobile Security für iOS ist ab sofort kostenlos im Apple Store erhältlich. Die App läuft auf iPhones mit iOS 10 und allen neueren iOS-Versionen.

Quelle: Avira PR – 11.09.2017, Autor: Patrick von Brunn
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.