NEWS / CES 2018: Toshiba zeigt Mainstream-SSD RC100 NVMe
10.01.2018 09:30 Uhr    0 Kommentare

Toshibakündigt mit der RC100-Serie neue NVMe M.2 Solid State Drives für die Retail-, Etail-, Systemintegrator- und Channel-Märkte an. Auf Basis des aktuellen 64 Layer 3-Bit-per-Cell TLC (Triple-Level-Cell) BiCS FLASH der Toshiba Memory Corporation und des eigenentwickelten SSD-Controllers in einem Single-Package-Design, bietet die RC100-Serie allen Anwendern eine kostengünstige Alternative zu teureren High-End-NVMe-SSDs. Zudem zeichnet die Speicherlösungen eine hohe Energieeffizienz aus, die gerade für mobile Anwendungen von Bedeutung ist.

Alle RC100-SSDs beinhalten die Host-Memory-Buffer (HMB)-Technologie, womit sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 1.620 MB/s bzw.1.130 MB/s sowie Random-Lese- und Schreibgeschwindigkeiten bis zu 160.000 bzw. 120.000 IOPS unterstützt, ohne dass ein Onboard-DRAM benötigt wird. Die RC100-Module besitzen einen kompakten M.2-2242 (22 mm x 42 mm)-Formfaktor und sind verfügbar mit Speicherkapazitäten von 120, 240 und 480 GB. Für jede RC100-SSD gewährt Toshiba eine 3-Jahres-Garantie. Toshiba stellt die neuen RC100-SSDs auch auf der CES 2018 vom 9. bis 11. Januar vor.

Quelle: Toshiba PR – 08.01.2018, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikchip   #Grafikkarte   #Intel   #Lüfter   #MSI   #Notebook   #Nvidia   #Prozessor   #Radeon   #Software   #SSD   #USB 

Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 im Test
Inno3D RTX 3090 iCHILL X3

Mit der Inno3D GeForce RTX 3090 iCHILL X3 haben wir heute Nvidias neues Flaggschiff aus der GeForce-3000-Familie im Test. Der Bolide basiert auf der Ampere-Architektur, bietet 24 GB GDDR6X-Speicher und ist für 8K-Gaming gerüstet.

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.