NEWS / ASUS mit neuem ZenBook 14 und VivoBooks mit AMD-CPUs
Ultrakompaktes ZenBook 14 im robusten Premium-Design
14.08.2020 15:00 Uhr    0 Kommentare

Mit dem ZenBook 14 (UM433IQ) sowie dem VivoBook S14 und VivoBook S15 sind ab sofort drei neue Notebooks von ASUS mit AMD-Prozessoren verfügbar. Das ZenBook 14 ist mit einem bis zu AMD R7-4700U Prozessor ausgestattet und verfügt zudem über GeForce-Grafik sowie bis zu 16 GB Arbeitsspeicher. Die starke Leistung steckt in einem 1,15 kg leichten Unibody-Gehäuse aus hochwertig veredeltem Aluminium, das besonders widerstandsfähig und nach Militärstandard MIL-STD-810G geprüft ist. Die VivoBooks S14 und S15 verfügen bis zu einem AMD R7 Prozessor (R7-4700U). Die integrierte Radeon Grafikkarte, bis zu 1 TB SSD sowie 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher sorgen für kontrastreiche Farben und kurze Ladezeiten.

Mit einem Gewicht von nur 1,15 kg und einem 16,9 mm dünnen Metall-Gehäuse ist das ZenBook 14 UM433IQ eines der weltweit kompaktesten Notebooks der 14-Zoll-Klasse. Für ein Screen-to-Body-Verhältnis von 92 Prozent hat das FHD NanoEdge-Display des ZenBooks einen besonders schmalen Rahmen an allen vier Bildschirmseiten. Dabei ermöglicht es Leistung ohne Kompromisse: Ausgestattet mit einem leistungsstarken AMD Prozessor, NVIDIA GeForce MX350 Grafik, viel Arbeitsspeicher und einer blitzschnellen PCIe SSD ist das ZenBook 14 bestens für unterschiedlichste Aufgaben und reibungsloses Multitasking gerüstet. Bis zu 14 Stunden Akkulaufzeit mit praktischer Schnelllade-Funktion ermöglichen hohe Mobilität. Mit dem ErgoLift-Scharnier, NumberPad – einem virtuellen Ziffernblock im Glastouchpad – beleuchteter Full-Size-Tastatur sowie Infrarot-Webcam für passwortfreies Anmelden ist das ZenBook 14 optimal für rundum bequemes Arbeiten ausgerüstet.

ZenBook 14 (UM433IQ): Ungebremste Leistung im kleinen Format

ZenBook 14 (UM433IQ): Ungebremste Leistung im kleinen Format

Die leichten Ultrabooks VivoBook S14 und S15 sind mit nur 1,4 kg oder 1,8 kg Gewicht ideale Begleiter für unterwegs. Vier aktuelle Trendfarben – Dreamy White, Gaia Green, Resolute Red und Indie Black – machen die VivoBooks zu einem stylischen Fashion-Statement. Dabei machen sie keine Abstriche bei der Leistung: Die optionale integrierte AMD Radeon Grafik und leistungsstarke SSD-Power liefern kontrastreiche Farben und verzögerungsfreies Abspeichern und Laden, auch von großen Dateien. Zudem verfügen die neuen VivoBooks über entspiegelte NanoEdge-Displays in Full HD in 14 oder 15 Zoll, sowie ein ErgoLift-Scharnier. Abgerundet werden die Notebooks von zahlreichen Konnektivitätsmöglichkeiten (einschließlich USB 3.2. Ports, HDMI-Anschluss und Micro-SD-Kartenslot) und einen Fingerprint für eine schnelle passwortfreie Anmeldung.

VivoBook S14 und S15: Fashion-Statements mit Power

VivoBook S14 und S15: Fashion-Statements mit Power

Das neue ZenBook 14 (UM433) ist ab sofort ab 949 Euro verfügbar. Für die neuen Modelle VivoBook S15 und das VivoBook S14 muss man mindesten 749 Euro ausgeben.

Quelle: ASUS PR - 13.08.2020, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.