NEWS / KFA2 präsentiert GTX 1650 EX PLUS mit 1-Click OC
Neue Turing-Grafikkarte für preisbewusste Gamer
20.08.2020 07:00 Uhr    0 Kommentare

Speziell für preisbewusste Gamer hat Grafikkarten-Experte KFA2 heute die werksübertaktete GeForce GTX 1650 EX PLUS (1-Click OC) vorgestellt. Herzstück der Karte bildet der Turing-Grafikchip TU116 von Nvidia, der ein ausgewogenes Verhältnis aus Leistung und Effizienz bietet. Für flüssige Frameraten sorgen 896 Shader-Einheiten und der vier Gigabyte große GDDR6-Grafikspeicher, der mit einer Speicherbandbreite von 192 GB/s daherkommt.

Für maximale Overclocking-Freude setzt KFA2 auf ein hauseigenes Dual-Slot-Kühlkonzept. Dieses basiert auf zwei leistungsfähigen 80-mm-Axial-Lüftern sowie einem großen Aluminium-Kühlkörper. Darüber hinaus sorgen die speziell gefertigten Rotorblätter für einen besonders leisen Betrieb, auch bei hohen Lasten. Natürlich ist auch ein semi-passiv Betrieb möglich, wenn z.B. nur Desktop-Betrieb aktiv ist. Kinderleichtes Overclocking ist mit der Xtreme Tuner Software möglich. Der Grafikchip besitzt einen Standard-Boost-Takt von 1.605 MHz. Dank der hauseigenen KFA2 "1-Click OC"-Technologie sind mit wenigen Klicks bis zu 1.635 MHz möglich. Die GeForce GTX 1650 EX PLUS (1-Click OC) punktet mit allen gängigen Anschlussmöglichkeiten: 1x DVI-D, 1x HDMI 2.0b und 1x DisplayPort 1.4 (HDR-kompatibel).

KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS (1-Click OC)

KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS (1-Click OC)

Die neue KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS (1-Click OC) ist ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 129 Euro im Handel erhältlich. Wir konnten uns bereits ein Testmuster sichern und werden in Kürze über die jüngsten KFA2-Sprössling berichten.

Quelle: KFA2 PR - 20.08.2020, Autor: Patrick von Brunn
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB NAS-SSD Test
Seagate IronWolf 510 480 GB

Die Seagate IronWolf SSDs sind speziell für NAS-Systeme ausgelegt und mit 240 GB bis 4 TB Speicherkapazität erhältlich. Wir haben uns ein M.2-Modell mit PCIe-Gen3-Interface, 3D-TLC-NAND und 480 GB im Test angesehen.

KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 SG

Mit der „Serious Gaming“ Edition bietet KFA2 eine GeForce RTX 3080 basierte Grafikkarte mit einfachem 1-Click OC und üppiger Ausstattung an. Wir haben den flotten Boliden im Test auf Herz und Nieren geprüft.

Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD 2 TB im Test
Crucial X6 und X8 Portable SSD

Mit den Familien X6 und X8 Portable SSD hat Hersteller Crucial zwei Serien externer USB-SSD-Laufwerke parat. Wir haben uns jeweils das 2-TB-Modell im Praxistest zur Brust genommen und ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.