NEWS / ASUS kündigt AI Noise-Cancelling Mikrofontechnologie an
ASUS stellt neuen AI-Mic-Adapter und Headset vor
22.06. 12:30 Uhr    0 Kommentare

ASUS kündigte am vergangenen Freitag die neue AI Noise Cancelling Microphone (AI Mic)-Technologie an, die unerwünschte Hintergrundgeräusche reduziert und so eine klare Sprachkommunikation bei der Arbeit oder beim Spielen ermöglicht. Die neue Technologie nutzt Chipsatz-basiertes maschinelles Lernen, um andere menschliche Stimmen und Umgebungsgeräusche wie Wind- oder Verkehrslärm herauszufiltern und so zu reduzieren. Diese neue Technologie ist jetzt für den ASUS AI Noise Cancelling Mic Adapter und die neuesten ROG-Headsets verfügbar.

Der ASUS AI Noise-Cancelling Mic Adapter ist der erste USB-C-zu-3,5-mm-Adapter mit integrierter AI-Mic-Technologie. Es wird über eine 3,5-mm-Audiobuchse an ein beliebiges Headset angeschlossen, um Benutzern eine kristallklare Sprachkommunikation zu ermöglichen. Der eingebaute Chipsatz übernimmt die gesamte Tonverarbeitung, so dass der Adapter die Leistung des Mobilgeräts, PCs oder Laptops, an das er angeschlossen ist, nicht beeinträchtigt. Der nur 8 Gramm leichte AI Noise-Cancelling Mic Adapter enthält die exklusive ASUS Hyper-Grounding-Technologie zur Vermeidung elektromagnetischer Interferenzen für rauschfreien Klang. In ausgewählten Märkten ist er mit einem USB-Adapter vom Typ C auf Typ A erhältlich.

ASUS AI Noise Cancelling Mic Adapter

ASUS AI Noise Cancelling Mic Adapter

Das neue ROG Strix Go USB-C Gaming-Headset verfügt über AI Mic für einen unverfälschten Klang. Dieses leichte und zusammenklappbare Gaming-Headset ist mit Smartphones, PCs, Mac sowie mit Spielkonsolen wie Nintendo Switch (im Handheld-Modus) und Sony PlayStation 4 kompatibel. Das ROG Strix Go 2.4 nutzt eine kabellose 2,4-GHz-Verbindung mit niedriger Latenz über einen USB-C-Dongle, wodurch es mit Smartphones, PCs, Mac und Spielkonsolen kompatibel ist. Ein mitgelieferter 3,5-mm-Stecker ermöglicht den Anschluss an Xbox One und andere Geräte. Darüber hinaus gewährleistet AI Mic die reine Sprachkommunikation, egal ob der Benutzer zu Hause oder unterwegs ist.

Quelle: ASUS PR - 19.06.2020, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #ASUS   #Audio   #Display   #Festplatte   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Hardware   #Intel   #Lüfter   #Notebook   #NVMe   #Prozessor   #Radeon   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #SSD 

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.