NEWS / Corsair stellt das HS60 HAPTIC Gaming-Headset vor
PC-Headset mit haptischem Bass für 129,99 Euro
22.10. 07:00 Uhr    0 Kommentare

Corsair bringt ein neues PC-Headset aus seiner HS Series auf den Markt: das HS60 HAPTIC. Gegenüber Lautsprechern weist das HS60 HAPTIC einen besonders tiefen, satten Klangcharakter auf. Der Grund dafür ist der von Taction Technology entwickelte „haptische Bass“. In Kombination mit der Verarbeitung, einer hohen Klangqualität und dem komfortablen Tragegefühl der HS Series kreiert das HS60 HAPTIC Gaming-Erlebnisse, die nicht nur gehört, sondern auch gefühlt werden wollen.

Das Herzstück des HS60 HAPTIC bildet die Basstechnologie von Taction Technology. Dank der Erweiterung der Bassfrequenzen um taktiles Feedback können Gamer beim Spielen Klänge wahrnehmen, die anderen Headsets entgehen. Die dumpfe Erschütterung einer Explosion oder das monotone Summen einer Maschine hören sich mit dem HS60 HAPTIC so real wie nie zuvor an. Kombiniert mit einem Paar speziell abgestimmter 50-mm-Neodym-Audiotreiber, die eine hervorragende Klangqualität liefern, und einem vollständig abnehmbaren, geräuschunterdrückenden, unidirektionalen Mikrofon für herausragende Stimmklarheit versetzt Sie das HS60 HAPTIC sofort mitten ins Geschehen.

Corsair HS60 HAPTIC Gaming-Headset (Bildquelle: Corsair)

Corsair HS60 HAPTIC Gaming-Headset (Bildquelle: Corsair)

Die verstellbaren Ohrmuscheln des HS60 HAPTIC sind mit weichem Memoryschaum gepolstert, damit auch im Eifer des Gefechts der Komfort nicht verloren geht. Die robuste Konstruktion ist mit Aluminium verstärkt und prädestiniert für jahrelangen Gaming-Genuss. Der toughe Charakter des Headsets wird durch das markante Camouflage-Muster zusätzlich unterstrichen. Der Sound im Spiel und das haptische Feedback lassen sich bequem über Schnelltasten am Headset einstellen, ohne das Gameplay zu unterbrechen. Per USB-Verbindung zum PC kann das HS60 HAPTIC via Corsair iCUE-Software gesteuert werden, wo man persönliche Equalizer-Einstellungen vornehmen kann.

Das HS60 HAPTIC Gaming-Headset ist ab sofort im Corsair-Webstore und weltweit bei allen autorisierten Vertriebs- und Fachhändlern erhältlich. Der UVP von Corsair beträgt 129,99 Euro.

Quelle: Corsair PR - 15.10.2020, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Apple   #ASUS   #Audio   #Display   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Hardware   #Intel   #Lüfter   #Mac   #Notebook   #Prozessor   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #Technologie   #USB 

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.