NEWS / Gambling: Die besten Spielautomaten 2020
Spielautomaten erfreuen sich seit jeher einer großen Beliebtheit
23.10. 20:00 Uhr    0 Kommentare

Spielautomaten erfreuen sich seit jeher einer außerordentlich großen Beliebtheit. Die Fangemeinde der sogenannten einarmigen Banditen und ihren mittlerweile zahlreichen Ablegern zieht sich durch nahezu alle gesellschaftlichen Schichten. Der Enthusiasmus, der die Glücksspiel-Freunde in Scharen in die Spielhallen treibt, kennt weder soziale Stellung noch Einkommensklasse. Das heutzutage breit gefächerte Angebot an virtuellen Alternativen wie beispielsweise auf Geldspielautomaten.com erleichtert den Zocker-Fans die Ausübung ihrer Leidenschaft überdies erheblich. Aber welche Spielautomaten sind eigentlich die besten?

Ein Definitionsversuch

Um eine Antwort auf diese Gretchenfrage in der Casino-Community zu finden, gilt es zunächst einmal, abzustecken, welche Kriterien einen Automaten überhaupt zum „besten“ machen? Schließlich basiert diese Einschätzung zumeist auf eher subjektiven Parametern. Während zum Beispiel die einen jene Automaten als „beste“ bezeichnen würden, bei denen am häufigsten Gewinne ausgeschüttet werden, setzen andere weniger auf die Quantität als mehr auf die Qualität. In diesem Zusammenhang bedeutet das, dass es vielen Spielern auf die Höhe der Auszahlung ankommt, nicht auf die Häufigkeit, weshalb nicht wenige eher dazu tendieren, die Slots mit der höchsten Auszahlung als beste Automaten zu bezeichnen. Auch wenn es noch weitere Kriterien gibt, nach denen Glücksspiel-Anhänger die Wertigkeit der Automaten gewichten, wie zum Beispiel den Spielspaß, sind die beiden erstgenannten Parameter im Wesentlichen doch die am häufigsten genannten Kriterien, nach denen diverse Spielautomaten gerankt werden, weshalb im folgenden Teil Slots Erwähnung finden sollen, welche genau diesen Faktoren gerecht werden.

Spielautomaten erfreuen sich seit jeher einer außerordentlich großen Beliebtheit (Bildquelle: Unsplash)

Spielautomaten erfreuen sich seit jeher einer außerordentlich großen Beliebtheit (Bildquelle: Unsplash)

Mega Moolah

Als Urgestein in der Entwicklung von Slots und dergleichen hat das Unternehmen Microgaming vor einiger Zeit ein Spiel auf den Markt geworfen, welches die Herzen der Zocker-Fans im Sturm erobert hat. Mega Moolah heißt das Meisterwerk, welches sich nicht nur wegen seiner detailreichen Umsetzungen besonderer Beliebtheit erfreut, sondern vor allem durch massive Auszahlungen immer wieder für Furore sorgt. So konnte beispielsweise ein Spieler im Jahr 2018 sage und schreibe 18,9 Millionen € an einem Mega Moolah-Slot gewinnen. Möglich wurde diese astronomische Summe in erster Linie dadurch, dass es sich bei diesem Spiel um einen progressiven Slot handelt, was bedeutet, dass die Einsätze aller Mega Moolah-Spieler auf der ganzen Welt gewissermaßen in einen Topf geworfen werden, der dann an den glücklichen Gewinner ausgeschüttet wird. Thematisch orientiert sich das Spiel augenscheinlich am Dschungelbuch, was mit gutem Sound und sehr detailgetreu durchaus mehr als respektabel umgesetzt worden ist.

Stunning Hot

Bei Stunning Hot hat der Entwickler wahrlich zwar nicht gerade das Rad neu erfunden; das ist aber oftmals auch gar nicht notwendig. Wer sich diesem Slot widmen möchte, sieht sich einem ebenso simplen wie bewährten Prinzip gegenüber. 5 Walzen mit 3 Symbolreihen zu einem bestimmten Thema (in diesem konkreten Fall Früchte) bleiben im Idealfall in einer für den Spieler günstigen Konstellation stehen, was bei diesem Spiel tatsächlich auch überdurchschnittlich häufig passiert. Schließlich lockt der Slot mit einer überaus attraktiven Auszahlungsrate von 96 %. Ein gutes Argument für den Titel „bester Spielautomat“.

Motörhead Online Slot

Dieser Automat gilt als absolutes Muss für jeden Hardrock-Fan. Wer die gelungene Umsetzung des bekannten Franchise in vollem Umfang genießen möchte, sollte jedoch auch sicherstellen, dass die entsprechenden Komponenten des eigenen PCs dieses Erlebnis leistungstechnisch auch stemmen können. Wer will schließlich schon Einschränkungen bzgl. Sound und/oder der Grafik in Kauf nehmen, wenn er das „Spiel des Jahres 2016“ spielen möchte? Alles in allem ein echter Geheimtipp mit Auszahlungsquoten- und Höhen, die sich ebenfalls durchaus sehen lassen können.

Gonzos Quest

Wer auf detailreiche und aufwändige 3D-Grafiken steht, ist mit Gonzos Quest bestens bedient. Allein schon die grafische Umsetzung hat dieses Spiel auf die obersten Plätze der Beliebtheitsskala vieler Slot-Enthusiasten katapultiert. Das ist allerdings nicht der einzige Grund für die Popularität dieses Spiels. Dafür ist auch ein weiterer Faktor verantwortlich, der Gonzos Quest von den zahlreichen Mitbewerbern abhebt. Hier haben sich kluge Köpfe im Entwickler-Team eine Besonderheit ausgedacht. Hier nämlich können alle Symbole auf einer Linie, die zu einer Auszahlung führen, gewissermaßen gelöscht und durch andere ersetzt werden, die nach unten „fallen“. Ein grafisch nett umgesetztes Feature, welches dem Spiel zu seiner Einzigartigkeit verhilft. Abgesehen natürlich von den stolzen Gewinnsummen.

Age of Gods

Das Thema dieses Slots sind die Götter der griechischen Mythologie. So geben sich beispielsweise keine Geringeren als Athene, Poseidon und Zeus höchstselbst die Ehre. Besonders beliebt macht dieses Spiel die Tatsache, dass es sich auch hierbei um einen progressiven Jackpot handelt. Dieser wird, wie beispielsweise auch bei Mega Moolah, von allen Age of Gods-Spielern auf der ganzen Welt aufgefüllt, weshalb auch hier mehr als üppige Gewinne winken und auch regelmäßig ausgeschüttet werden.

Mega Fortune

Bei diesem Slot ist der Name ohne jeden Zweifel Programm. Mega Fortune hat im Laufe der Jahre schon einigen glücklichen Gewinnern Ausschüttungen in teilweise zweistelliger Millionenhöhe beschert und sorgt damit weit über die Casino-Szene hinaus immer wieder für Schlagzeilen. Der Hersteller NetEnd hat mit diesem Spiel also einen echten Coup gelandet. Nicht umsonst gehört auch dieses Spiel, neben den vorgenannten Kandidaten, zu den beliebteste in der Zocker-Gemeinde.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Apple   #ASUS   #Audio   #Display   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Hardware   #Intel   #Lüfter   #Mac   #Notebook   #Prozessor   #Ryzen   #Smartphone   #Software   #Technologie   #USB 

ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T im Test
ASUS VivoBook S14 S433FA-EB016T

Mit dem VivoBook S14 (S433) will Hersteller ASUS mehr Abwechslung in den Alltag bringen. Die schlanken Notebooks basieren auf Intels Comet-Lake-Plattform und bieten beachtliche Rechenpower in einem kompakten Gehäuse.

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.