NEWS / Rivet präsentiert Killer 2.5 Gigabit Ethernet-USB-C-Adapter
Ab sofort für 69,99 Euro erhältlich
23.09. 12:00 Uhr    0 Kommentare

Mit dem Killer 2.5 Gigabit Ethernet (RJ-45) zu USB-C 3.1 Adapter präsentiert Rivet Networks einen USB-Ethernet-Wandler, der speziell für Gamer entwickelt wurde. Moderne Router unterstützen zunehmend schnelle Übertragungsraten bis zu 2.5 Gbps und der Killer 2.5 Gigabit Adapter ist damit die ideale Ergänzung im Heimnetzwerk.

Durch die Killer Prioritizing Engine verschafft der Killer 2.5 Gbps Ethernet Adapter dem Spieler einen Vorteil. Diese Technologie priorisiert den für Spiele wichtigen Datenverkehr automatisch über weniger wichtigen Datenverkehr, sodass eine möglichst geringe Latenz beim Spielen sichergestellt wird. Insbesondere bei einer hohen Netzwerkauslastung kann die Leistung hinsichtlich der Latenz so um das bis zu 3-fache verbessert werden. Durch die Priorisierung bleiben Video-Streams und die Kommunikation flüssig und störungsfrei, selbst wenn parallel weiterer Netzwerk-Traffic wie Spiele-Updates, Filme oder Musik heruntergeladen wird. Dank der GameFast-Technologie kann der 2.5 Gbps Ethernet Adapter das Gameplay-Erlebnis zusätzlich verbessern. GameFast pausiert während des Spielens automatisch Prozesse, die für das Spiel unwichtig sind. Diese Ressourcen kann das System für eine verbesserte Spielleistung nutzen.

Rivet Networks Killer 2.5 Gigabit Ethernet zu USB-C 3.1 Adapter

Rivet Networks Killer 2.5 Gigabit Ethernet zu USB-C 3.1 Adapter

Hinzu kommt die Killer Extreme Game Mode Technologie. Ist der Spieler über ein ausgelastetes Netzwerk verbunden, wird dies automatisch erkannt und der Netzwerk-Traffic intelligent angepasst, sodass Game-Traffic innerhalb des Heimnetzwerks nicht ausgebremst wird. Auch bei der Optimierung der Netzwerk-Hardware kann der 2.5 Gbps Ethernet Adapter helfen. Die Killer Intelligence Engine diagnostiziert Netzwerk-Probleme und informiert den Nutzer, sobald die verbundene Netzwerk-Hardware nicht die maximale Leistung ausschöpft.

Wird der 2.5 Ethernet Adapter mit einem neuen Killer Wi-Fi Produkt kombiniert, wird außerdem DoubleShot Pro Technologie unterstützt. So lassen sich zeitgleich die Killer Wi-Fi und die 2.5 Gbps Ethernet Verbindung nutzen, wodurch sich ein maximaler theoretischer Datendurchsatz von 4.9 Gbps erreichen lässt. DoubleShot Pro stellt zudem sicher, dass der wichtigste Datenverkehr stets über die schnellste und stabilste Verbindung übertragen wird. Nutzer haben die Möglichkeit, manuell festlegen, welche Programme die Ethernet- und welche die Wireless-Verbindung nutzen sollen, in dem sie entsprechende Einstellungen im Killer Control Center 2.0 vornehmen. Das Killer Control Center 2.0 ist ein Programm, um den über den 2.5 Gbps Ethernet Adapter übertragenen Datenverkehr zu überwachen und zu verwalten, um die Netzwerkleistung des PCs zu optimieren. Nutzer können Prioritätslevel und Bandbreitenlimits für einzelne Programme festlegen, sodass weniger wichtiger Datenverkehr wie Updates das Online-Erlebnis nicht behindert.

Rivet Networks Killer 2.5 Gigabit Ethernet zu USB-C 3.1 Adapter

Rivet Networks Killer 2.5 Gigabit Ethernet zu USB-C 3.1 Adapter

Der Killer 2.5 Gigabit Ethernet (RJ-45) zu USB-C 3.1 Adapter von Rivet Networks ist ab sofort zu einem UVP von 69,99 Euro erhältlich. Händler sind unter anderem Amazon und Otto.

Quelle: Rivet Networks PR - 23.09.2020, Autor: Patrick von Brunn

 #AMD   #Apple   #Apps   #BIOS   #Display   #Gamer   #Gaming   #Grafikkarte   #Headset   #Intel   #Lüfter   #Mainboard   #Notebook   #NVMe   #PCIe   #Prozessor   #Ryzen   #Smartphone   #Software 

Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Cascade Lake-X: Intel Core i9-10980XE im Test
Intel Core i9-10980XE

Mit Cascade Lake-X schickt Intel unter anderem den Core i9-10980XE mit 18 Kernen in den Kampf gegen AMDs Threadripper und die Zen-2-Architektur. Mehr zu Intels HEDT-Flaggschiff lesen Sie in unserem Praxistest.

Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!