NEWS / Wie die Unterhaltungsindustrie Computer verändert
Für Streaming und Home-Office immer wichtiger
06.08.2021 07:00 Uhr    0 Kommentare

Einen Computer zu besitzen wurde in den vergangenen Jahren immer wichtiger. War vor zehn Jahren noch der Trend nur einen Computer im Haushalt zu haben, hat in den vergangenen Jahren ein echter Boom eingesetzt. Dieser wurde begünstigt durch die rasche Entwicklung verschiedenster Technologien und dadurch, dass sich die Unterhaltung immer mehr im Internet abspielt. Auch im Beruf wird es wichtiger zu Hause mobil zu sein und bei Studenten gehört ein Laptop mittlerweile zum Standardrepertoire. Vor allem im letzten Jahr ist die Bedeutung von Computern im Leben immer mehr angestiegen. Durch verstärkte Home-Office-Tätigkeiten in den letzten Monaten hat sich dieser Trend zudem verstärkt.

Ein wichtiger Faktor dafür ist, dass sich die Unterhaltung immer mehr im Internet abspielt. Früher ging man noch vermehrt ins Kino oder musste sich mit Freunden in der Stadt genaue Uhrzeiten ausmachen. Heutzutage ist man mit dem Handy jederzeit erreichbar und das Kino wurde vermehrt von Streaming Seiten wie Netflix abgelöst. Teils werden neue Filme nur mehr im Internet veröffentlicht oder speziell für Streaming-Dienste erstellt. Das bietet mehr kreativen Platz für die Produzenten der Filme, da Streaming Seiten eine große Auswahl bieten wollen und deswegen mehr produzieren. Konsumenten gingen nicht so oft ins Kino, wie sie jetzt einen Film zu Hause schauen wollen.

Auch andere Industrien, wie die Sportwetten Industrie haben im Internet eine Revolution durchgemacht. Musste man früher noch zu Wettlokalen gehen, um Tipps abzugeben, kann man das jetzt auf Internetseiten wie William Hill Sportwetten machen. Dazu kann man im Internet auch die Spiele besser verfolgen ‒ oft sogar in Echtzeit. Hier findet man außerdem Expertenwissen in Form von Quoten. Man ist nicht mehr ausschließlich auf das ausgestrahlte TV-Programm angewiesen, sondern kann sich im Internet und mit dem passenden Streaming-Dienst fast jedes Spiel auf der Welt aussuchen.

Auch für Paare in einer Fernbeziehung hat das Internet viel revolutioniert. War man früher auf teure Telefongespräche angewiesen, kann man die Beziehung jetzt ganz einfach über Videoanbieter wie Zoom oder Skype führen. Dadurch kann man der Freundin auch über größere Distanz nahe sein.

Der klassische Desktop-PC wird heutzutage häufig durch Notebooks/Laptops ersetzt

Der klassische Desktop-PC wird heutzutage häufig durch Notebooks/Laptops ersetzt (Bildquelle: Pixabay)

Ein wichtiger Faktor ist für viele mittlerweile die Größe des Computers. Viele wollen damit mobil sein, weswegen sie ein Notebook mit dünnem Gehäuse und geringem Gewicht bevorzugen. Hierbei gibt es wichtige Faktoren und Vorteile bei der Auswahl von Komponenten zu beachten, wie z.B. die von einer SSD gegenüber einer klassischen Festplatte. Damit kann man den Computer deutlich schneller starten, benötigt weniger Energie und arbeitet in vielen Anwendungsgebieten sehr viel schneller als mit der herkömmlichen magentischen Festplatte. Nicht nur der Betrieb, sondern auch die Lese- und Schreibzeiten sind geringer und es ist weniger erschütterungsempfindlich, was bei mobilen Geräten ein großer Vorteil ist.

Einzig der Preis ist ein Nachteil, da man pro Gigabyte Speicher deutlich mehr zahlt als bei einer normalen HDD-Festplatte. Bei vielen Notebooks bieten die Hersteller daher verschiedene Speichergrößen an. Oftmals ist es eine vielversprechende Idee direkt in einen Laptop mit größerem Speicherplatz zu investieren, was spätere Nachrüstungen oder den Einsatz von externen Speichermedien verhindert. Die Unterhaltungsbranche und Filme haben eine immer höhere Qualität und brauchen deswegen auch mehr Speicherplatz. Dieser Trend wird sich in der Zukunft fortsetzen, weswegen man lieber einen zu großen als zu kleinen Speicherplatz greift. Gleiches gilt auch für die Display-Auflösung, damit man auch in den vollen Genuss der gestreamten Inhalte kommen kann. Mittlerweile sind auch 4K-Auflösungen in Laptops nicht unüblich, aber meist noch recht teuer.

Beim Streamen und Arbeiten im Home-Office ist ein leiser Betrieb wichtig

Beim Streamen und Arbeiten im Home-Office ist ein leiser Betrieb wichtig (Bildquelle: Pixabay)

Wenn man einen Laptop zum Arbeiten und zur Unterhaltung haben will, verbringt man daran auch einiges an Zeit. Deswegen ist es wichtig, dass man ein Gerät ausgewählt hat, das einen leisen Lüfter hat oder sogar passiv gekühlt ist. Vor allem beim Streaming von Filmen und Serien will man nicht die Unterhaltungen und Action verpassen, weil der Lüfter den Film übertönt. Das ist bei Laptops ein größeres Problem als bei den herkömmlichen Computern, wo das PC-Gehäuse samt Lüfter meist unter dem Tisch steht und man nicht unmittelbar die volle Geräuschkulisse hört. Die größten Quellen für Lärm sind hierbei oft die Lüfter auf den Kühlkörpern von Grafikkarte oder Prozessor. Bei einem Laptop mit einer dedizierten Grafik muss der Lüfter mehr Abwärme nach außen transportieren als mit einem Laptop mit Onboard-Grafik.

Der Computer hat längst den Einzug in das tägliche Leben gefunden und wird für Menschen in vielen Situationen immer wichtiger. Vor allem die Unterhaltungsindustrie hat sich durch die Entwicklung des Internets ins Wohnzimmer verlagert. Viele Filme und Serien werden vermehrt online geschaut und gestreamt. Dadurch wird auch ein funktionierender Laptop immer wichtiger. Dabei sollte man wichtige Ausstattungsmerkmale wie eine SSD, den Speicherplatz, Display-Größe und -Auflösung und eine leise Kühlung achten. Dann steht dem ungestörten Streamen nichts mehr im Weg.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic White im Test
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic White im Test
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic

ROCCAT bietet die Vulcan TKL Pro Tastatur ab sofort auch in der Farbversion Arctic White an. Wir haben uns das kompakte Tenkeyless-Format mit Titan Optical Switches im Praxistest ganz genau angesehen.

Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G im Test
Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G im Test
Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC

Mit der Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G haben wir heute eine RTX 3080 Ti Grafikkarte mit Overclocking ab Werk im Test, die zudem mit leistungsstarker Kühlung RGB-Beleuchtung punktet. Mehr dazu im ausführlichen Test.

Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X

Das Opus X von Razer ist ein neues kabelloses Bluetooth-5.0-Headset mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) und niedriger Latenz. Mehr zur Mercury-Version des Opus X erfahren Sie in unserem Praxistest.

Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ RX 6800

Mit der NITRO+ Radeon RX 6800 von Sapphire haben wir eine weitere Radeon-Grafikkarte mit RDNA 2 im Test. Der Bolide bieten Triple-Slot-Kühlung und Overclocking ab Werk. Mehr dazu in unserem Test.