NEWS / Corsair stellt MP600-Serie Gen4-M.2-NVMe-SSDs vor
Hydro X Edition mit vorinstalliertem Wasserkühler
29.01. 12:00 Uhr    0 Kommentare

Hersteller Corsair bringt drei neue Gen4 PCIe x4 NVMe-M.2-Solid-State-Laufwerke mit QLC-NAND-Flash auf den Markt – die MP600 CORE, MP600 PRO und MP600 PRO Hydro X Edition.

Die MP600 CORE bietet eine sequenzielle Lesegeschwindigkeit von bis zu 4.950 MB/s und eine sequenzielle Schreibgeschwindigkeit von bis zu 3.950 MB/s. Die MP600 PRO und die MP600 PRO Hydro X erreichen sequenzielle Lesegeschwindigkeiten von bis 7.000 MB/s und sequenzielle Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 6.550 MB/s. Die MP600 CORE ist ab sofort mit Kapazitäten von 1 TB, 2 TB und 4 TB verfügbar. Die MP600 PRO ist bereits mit Kapazitäten von 1 TB bzw. 2 TB verfügbar. Ein Modell mit 4 TB folgt in Kürze. Die MP600 PRO Hydro X Edition bietet eine Kapazität von 2 TB und verfügt über einen integrierten Hydro X Series XM2-Wasserkühler, der die SSD nahtlos mit dem bestehenden Kühlkreislauf verbindet. Der XM2-Wasserkühler kann auch als eigenständiges Produkt erworben werden und ist mit zahlreichen gängigen M.2-SSDs kompatibel.

Corsair MP600 PRO Hydro X Edition (Bildquelle: Corsair)

Corsair MP600 PRO Hydro X Edition (Bildquelle: Corsair)

Sowohl das Modell MP600 CORE als auch das Modell MP600 PRO sind mit einem Kühlkörper aus Aluminium mit extragroßer Oberfläche ausgestattet, der Wärme effektiv ableitet und die Drosselung der Performance verhindern soll. Wie alle SSDs von Corsair, werden auch die neuen MP600-SSDs von der SSD Toolbox-Software unterstützt, wodurch praktische Features wie sicheres Löschen und Firmware-Updates direkt über den Desktop ermöglicht werden.

Die MP600 CORE Gen4 PCIe x4 NVMe-M.2-SSD, die CORSAIR MP600 PRO Hydro X Edition Gen4 PCIe x4 NVMe-M.2-SSD und der CORSAIR XM2 M.2-SSD-Wasserkühler (2280) sind ab sofort im Webstore und weltweit bei allen autorisierten Vertriebs- und Fachhändlern erhältlich. Die MP600 PRO Gen4 PCIe x4 NVMe-M.2-SSD ist in Kürze verfügbar. Die Garantiezeit auf alle Modelle beträgt jeweils fünf Jahre.

Quelle: Corsair PR - 28.01.2021, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.