NEWS / Advantech kündigt Serie SQRAM-DDR5-4800 an
Muster in verschiedenen Formfaktoren ab Oktober erhältlich
11.09.2021 18:00 Uhr    0 Kommentare

Advantech stellt als eines der ersten Unternehmen seinen industrietauglichen DDR5-Speicher der Serie SQRAM DDR5-4800 vor. Dieser ist in verschiedenen Formfaktoren erhältlich und basiert auf der (Early-Access-)DRAM-Technologie der nächsten Generation, um hohe Leistungsfähigkeit, Kompatibilität und effizientes Energiemanagement zu bieten. SQRAM DDR5-4800 verwendet DDR5, um die Bandbreite um 50% zu erhöhen und unterstützt die doppelte Bandbreite von DDR4 (statt 4,8 GBit/s nun 6,4 GBit/s). Darüber hinaus wird die neue Serie mit erweitertem Betriebstemperaturbereich bei Advantech strengen Labortests unterzogen, um die Zuverlässigkeit in unternehmenskritischen Anwendungen zu gewährleisten. Diese Eigenschaften prädestinieren die Serie für Edge-Computing- und AIoT-Anwendungen in den Märkten Medizintechnik und Automatisierungstechnik in der Halbleiterfertigung.

DDR5 weist im Vergleich zu seinem Vorgänger eine niedrigere Betriebsspannung auf (1,1 statt 1,2 VDC). Analog dazu ist der DIMM-Power-Management-IC (PMIC) auf dem Modul platziert, um die Effizienz zu erhöhen und einen stabilen Betrieb zu gewährleisten. Die Serie SQRAM DDR5-4800 bietet 4800 MHz Betriebsfrequenz mit Core-Prozessoren der 12. Generation und hat strenge Testprogramme und Testlabor-Verifizierungsverfahren bestanden, die die Kompatibilität mit den 12th-Gen-Intel-Plattformen und ausgewählten Embedded-Plattformen von Advantech sicherstellen.

Advantech SQRAM-DDR5-4800-Speicher

Advantech SQRAM-DDR5-4800-Speicher (Bildquelle: Advantech)

Die Serie SQRAM DDR5 von Advantech ist in zahlreichen Formfaktoren erhältlich, einschließlich RDIMM, Unbuffered DIMM, SODIMM und Rugged DIMM, mit maximalen Kapazitäten bis zu 32 GB. Unterstützt wird die Serie durch die intelligente Software SQ Manager von SQRAM. Diese für DDR5 entwickelte Software ist als Vor-Ort- und Cloud-Version erhältlich und überwacht den DRAM-Betrieb im System. Die Serie SQRAM umfasst eine große Auswahl an Lösungen für den erweiterten Temperaturbereich. Modelle für -40 bis 85 °C eignen sich für die kritischen Märkte Luft-, Raumfahrt-, Verteidigungstechnik und U-Boote. Und die Modelle, die -20 bis 85 °C unterstützen eignen sich für die Bereiche Transportwesen, Outdoor und lüfterlose Anwendungen.

Die Serie SQRAM DDR5 4800 von Advantech durchläuft derzeit Server-Testprogramme. Erste Muster sind im Oktober 2021 erhältlich. Eine entsprechende Serie für weite Temperaturbereiche, SQR-RD5N, SQR-SD5N und SQR-UD5N, die für militärische Anwendungen und Lösungen in rauen Umgebungen entwickelt wurde, ist für das vierte Quartal 2021 geplant.

Quelle: Advantech PR - 07.09.2021, Autor: Patrick von Brunn
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic White im Test
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic White im Test
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic

ROCCAT bietet die Vulcan TKL Pro Tastatur ab sofort auch in der Farbversion Arctic White an. Wir haben uns das kompakte Tenkeyless-Format mit Titan Optical Switches im Praxistest ganz genau angesehen.

Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G im Test
Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G im Test
Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC

Mit der Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G haben wir heute eine RTX 3080 Ti Grafikkarte mit Overclocking ab Werk im Test, die zudem mit leistungsstarker Kühlung RGB-Beleuchtung punktet. Mehr dazu im ausführlichen Test.

Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X

Das Opus X von Razer ist ein neues kabelloses Bluetooth-5.0-Headset mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) und niedriger Latenz. Mehr zur Mercury-Version des Opus X erfahren Sie in unserem Praxistest.

Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ RX 6800

Mit der NITRO+ Radeon RX 6800 von Sapphire haben wir eine weitere Radeon-Grafikkarte mit RDNA 2 im Test. Der Bolide bieten Triple-Slot-Kühlung und Overclocking ab Werk. Mehr dazu in unserem Test.