NEWS / ASUS stellt GeForce RTX 3080 mit 12 GB vor
Zwei Modelle mit 10 satt 12 GB VRAM
12.01. 12:00 Uhr    0 Kommentare

ASUS kündigte die ROG Strix und TUF Gaming GeForce RTX 3080 12 GB Grafikkarten an, die über 2 GB mehr VRAM als ihre Vorgänger verfügen. Für 4K-Gaming-Erlebnisse von heute und für Zukunftssicherheit, da die VRAM-Anforderungen von Spielen tendenziell steigen.

Die neuesten Weiterentwicklungen bei der Luftkühlung heben die ROG Strix GeForce RTX 3080 12GB von der Konkurrenz ab, so ASUS. Wie das Vorgängermodell verfügt diese Grafikkarte über einen massiven 2,9-Slot-Kühlkörper, der von einer kantigen Abdeckung mit einem über die gesamte Länge adressierbaren RGB-LED-Array am linken Rand umhüllt ist. Eine Öffnung auf der robusten, durchgehenden Metall-Backplate hilft, die Wärme in den natürlichen Luftstrom des Gehäuses zu leiten.

Drei Axial-Tech-Lüfter, die in einem gegenläufigen Design angeordnet sind, sorgen für einen stetigen Luftstrom durch den großflächigen Lamellenblock. Mit ihrer höheren Anzahl an Flügeln bieten diese Lüfter sowohl einen höheren statischen Druck als auch einen höheren Luftstrom, während sie gleichzeitig flüsterleise arbeiten. Die äußeren Lüfter verwenden eingekerbte Sperrringe, um Turbulenzen zu vermeiden, und der zentrale Lüfter verfügt über einen massiven Sperrring, um einen direkten Luftstrom zu den heißesten Stellen des Kühlkörpers zu gewährleisten. Für den unauffälligen Alltagsbetrieb im Leerlauf oder bei geringer Last schalten die Lüfter in den 0-dB-Modus. Dank der FanConnect II-Header können die Gehäuselüfter genau dann einen kühlen Luftstrom liefern, wenn er benötigt wird.

ASUS ROG Strix GeForce RTX 3080 12GB

ASUS ROG Strix GeForce RTX 3080 12GB (Bildquelle: ASUS)

Der neu gestaltete ROG Strix-Kühlkörper und das PCB ermöglichen es der Karte, diese verbesserte Leistung mit einer hohen Menge an elektrischer Rohleistung zu unterstützen. Um die Übertaktungsmöglichkeiten und die Systemstabilität zu maximieren, beziehen drei 8-Pin PCIe-Stromanschlüsse den Strom direkt vom Netzteil. Ein Schaltkreis zur Erkennung von Spannungsspitzen überwacht die Stromzufuhr auf Einbrüche, die die Systemstabilität beeinträchtigen könnten.

Die neue TUF Gaming GeForce RTX 3080 12GB ist eher für diejenigen geeignet, die eine unauffällige und leistungsstarke Grafikkarte für ihren nächsten DIY-PC suchen. Die geschwärzte Kühlabdeckung aus gebürstetem Aluminium auf dieser potenten Karte verleiht ihr einen selbstbewussten, schlichten Stil, der sich problemlos mit einer Vielzahl von Komponenten kombinieren lässt. Diese Abdeckung beherbergt ein Trio von Axial-Tech-Lüftern und sitzt auf einem massiven 2,7-Slot-Kühlkörper. Wie bei den Lüftern der ROG Strix-Karte können diese Lüfter im Leerlauf in einen 0-dB-Modus herunterfahren, um einen leisen Betrieb zu ermöglichen. Eine Aussparung in der durchgehenden Aluminium-Backplate sorgt dafür, dass die Wärme in den natürlichen Luftstrom des Gehäuses fließt. Für einen Hauch von Stil gibt es einen Aura-RGB-LED-Akzent auf der Karte, der mit anderen Aura-Sync-Geräten synchronisiert werden kann.

ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3080 12GB

ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3080 12GB (Bildquelle: ASUS)

Die ROG Strix GeForce RTX 3080 12GB OC und die TUF Gaming GeForce RTX 3080 12GB OC sind ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.639 und 1.519 Euro verfügbar.

Quelle: ASUS PR - 11.01.2022, Autor: Patrick von Brunn
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic White im Test
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic White im Test
ROCCAT Vulcan TKL Pro Arctic

ROCCAT bietet die Vulcan TKL Pro Tastatur ab sofort auch in der Farbversion Arctic White an. Wir haben uns das kompakte Tenkeyless-Format mit Titan Optical Switches im Praxistest ganz genau angesehen.

Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G im Test
Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G im Test
Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC

Mit der Gigabyte RTX 3080 Ti Vision OC 12G haben wir heute eine RTX 3080 Ti Grafikkarte mit Overclocking ab Werk im Test, die zudem mit leistungsstarker Kühlung RGB-Beleuchtung punktet. Mehr dazu im ausführlichen Test.

Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X Wireless ANC Headset im Test
Razer Opus X

Das Opus X von Razer ist ein neues kabelloses Bluetooth-5.0-Headset mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) und niedriger Latenz. Mehr zur Mercury-Version des Opus X erfahren Sie in unserem Praxistest.

Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ Radeon RX 6800 im Test
Sapphire NITRO+ RX 6800

Mit der NITRO+ Radeon RX 6800 von Sapphire haben wir eine weitere Radeon-Grafikkarte mit RDNA 2 im Test. Der Bolide bieten Triple-Slot-Kühlung und Overclocking ab Werk. Mehr dazu in unserem Test.