NEWS / WD stellt neue Festplatten mit 22 TB vor
WD Gold, WD Red Pro und WD Purple HDDs
19.07. 15:00 Uhr    0 Kommentare

Western Digital liefert ab sofort Festplatten mit 22 TB Kapazität aus: WD Gold HDDs für IT- und Rechenzentren, WD Red Pro HDDs für Network Attached Storage (NAS)-Lösungen und WD Purple Pro HDDs für die Videoüberwachung. Die neuen hochkapazitären Festplatten sind mit zahlreichen technologischen Highlights ausgestattet, darunter die OptiNAND-Technologie, ePMR (Energy-Assisted Perpendicular Magnetic Recording), Triple-Stage Actuator (TSA) und HelioSeal. Auf Basis dieser Neuheiten bieten die 22 TB CMR HDDs eine Flächendichte von 2,2 TB pro Scheibe.

Gerade in Rechen- und IT-Zentren spielen Faktoren wie Kapazität, Dichte, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle, um die Gesamtbetriebskosten (TCO) zu senken. Der Wechsel auf CMR-Festplatten mit der höchsten verfügbaren Kapazität hilft dabei. Die neuen 22 TB WD Gold CMR-HDDs bieten mehr Speicher bei gleichem CO2-Ausstoß und geringerem Platzbedarf. So lassen sich Ausgaben, etwa für zusätzliche Racks, Strom oder Kühlung, einsparen.

Einzigartig bei Western Digital ist die OptiNAND-fähige ArmorCache-Technologie. Sie kombiniert die Leistung des aktivierten Schreib-Cache mit dem hohen Schutz der Daten im deaktivierten Modus. Nutzer müssen sich nicht länger für einen der beiden Modi entscheiden und Kompromisse eingehen. Die robusten HDDs sind in Kapazitäten von 1 bis 22 TB erhältlich. Sie sind auf anspruchsvolle Speicherumgebungen ausgelegt und überzeugen mit einer MTBF (Mean Time Between Failures, die Betriebsdauer zwischen zwei Ausfällen) von bis zu 2,5 Millionen Stunden, Vibrationsschutztechnologie sowie geringer Leistungsaufnahme dank HelioSeal (ab 12 TB Kapazität).

Mitarbeitende im Home Office sowie kleine und mittlere Betriebe haben oft Schwierigkeiten, mit den schnell wachsenden Datenmengen ihres Arbeitsalltags umzugehen. Die neuen 22 TB WD Red Pro CMR HDDs mit OptiNAND-Technologie wurden speziell für Umgebungen mit vielen aktiven Nutzern sowie für intensive Workloads im Dauerbetrieb entwickelt. Die HDDs bewältigen mühelos anspruchsvolle Anwendungen wie die Dateisynchronisierung und -freigabe, Sicherung/Archivierung, Multimedia-Verzeichnisse und die private Cloud-Speicherung. Die WD Red Pro-Familie ist in Kapazitäten von 2 bis 22 TB erhältlich.

Videoüberwachung gewinnt zunehmend an Bedeutung und bringt durch den Einsatz datenintensiver Technologien, darunter hochauflösende Kameras, Künstliche Intelligenz (KI) und Deep-Learning, höhere Anforderungen an die verwendeten Speicherlösungen mit sich. Die WD Purple Pro CMR HDDs mit 22 TB und OptiNAND-Technologie sind speziell auf den Einsatz in der Videoanalyse und in KI- sowie Deep-Learning-Systemen ausgelegt. Sie verfügen über Western Digitals AllFrame Technologie, die 32 KI-Streams für Deep-Learning-Analysen innerhalb des Systems unterstützt und dazu beiträgt, dass weniger Frames verloren gehen. Die Festplatten können bis zu 64 Single-Stream-HD-Kameras und viele aktuelle intelligente Kameramodelle mit Multi-Streaming unterstützen. Dabei zeichnet sich die WD Purple Pro HDD-Familie durch eine MTBF-Rate von bis zu 2,5 Millionen Stunden für den zuverlässigen Dauerbetrieb in Smart Video Lösungen aus. Die einzelnen Modelle reichen von 8 bis 22 TB Kapazität.

Western Digitals Ultrastar 22 TB CMR HDDs und 26 TB UltrastarSMR HDDs werden seit Juni an ausgewählte Hyperscale Cloud-Kunden geliefert.

Quelle: Western Digital PR - 19.09.2022, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4090 iCHILL X3

Nachdem wir die RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 bereits auf Herz und Nieren geprüft haben, folgt mit der INNO3D RTX 4090 iCHILL X3 ein weiterer Ada Lovelace Bolide mit Overclocking ab Werk ins Testlab.

Samsung SSD 990 PRO mit 2 TB im Test
Samsung SSD 990 PRO mit 2 TB im Test
Samsung SSD 990 PRO 2 TB

Auf der diesjährigen gamescom in Köln präsentierte Samsung seine neue SSD 990 PRO, die extreme sequentielle Performance bis zu 7.450 MB/s bietet. Wir haben uns im Praxistest das Modell mit 2 TB genau angesehen.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 RTX 4080 SG 16 GB

Nach dem Ada Lovelace Startschuss in Form der RTX 4090, baut Nvidia sein Portfolio an RTX-40-GPUs weiter aus. Wir haben pünktlich zum heutigen Launch die KFA2 GeForce RTX 4080 SG (1-Click OC) mit 16 GB VRAM im Test.

11 x UHS-II U3 SD-Karten im Vergleichstest
11 x UHS-II U3 SD-Karten im Vergleichstest
UHS-II U3 SD-Karten, 64/128 GB

Wir haben uns elf flotte UHS-II U3 SD-Karten mit 64 und 128 GB ins Testlab eingeladen und auf Herz und Nieren geprüft. Die Testprobanden bieten extreme Geschwindigkeiten von bis zu 300 MB/s lesend. Mehr in unserem Praxistest!