NEWS / Fünf Gründe eine Spielkonsole zu kaufen
Warum eine Spielkonsole statt einem Gaming-PC?
28.03. 12:00 Uhr    0 Kommentare

Viele Menschen verstehen es nicht, warum man überhaupt Spielkonsolen kauft und nicht den PC für Gaming nutzt. Beinahe jeder besitzt zuhause einen Computer, mit dem man auch Spiele spielen kann, da PCs immer leistungsfähiger werden. Ob Casinospiele mit National Casino bonus Angeboten, moderne Videospiele oder einfache Browser-Games, das alles kann in der Regel auf einem modernen Gaming-PC einwandfrei laufen.

Welchen Sinn macht es, Geld für ein Gerät auszugeben, das nur zur Unterhaltung genutzt werden kann? Immerhin kann man im Gegensatz zu einer Spielkonsole mit einem PC arbeiten. So einfach ist diese Frage allerdings nicht zu beantworten. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie, warum der Kauf einer oder sogar gleich mehrerer Spielkonsolen eine gute Idee ist und oftmals einem PC vorzuziehen sind.

Spielkonsolen haben gegenüber Gaming-PCs einige Vorteile zu bieten

Spielkonsolen haben gegenüber Gaming-PCs einige Vorteile zu bieten (Bildquelle: Pexels)

Exklusive Spiele und Zubehör

Viele Spiele, die auf Konsolen erscheinen, schaffen es gar nicht erst auf den PC und bleiben exklusive Titel für bestimmte Konsolen. Die Nintendo Switch-Bibliothek besteht zum Beispiel fast ausschließlich aus Spielen, die exklusiv für dieses Gerät veröffentlicht wurden. Auch für die PlayStation gibt es zahlreiche exklusive Spiele, die man auf dem PC leider nicht genießen kann. Und dann gibt es noch die tollen Multiplattform-Projekte für Konsolen, die nicht für den PC erhältlich sind.

Bei den meisten exklusiven Spielen, die ausschließlich für bestimmte Konsolen veröffentlicht wurden, handelt es sich um Projekte mit hohen Produktionskosten, mit denen die internen Studios der Plattformer versuchen, das Beste aus der Hardware herauszuholen. Diese Spiele werden in der Presse gelobt, sie werden von Spielern diskutiert und diejenigen, die ausschließlich auf dem PC spielen, träumen oftmals davon, sie auszuprobieren. Außerdem bieten die Hersteller der Konsolen und auch Drittanbieter zahlreiches Zubehör an, das speziell für die betreffende Spielkonsole optimiert wurde. Darunter befinden sich z.B. Motionsticks, Kameras, Massenspeicher, Controller, Fernbedienungen und vieles mehr.

Konsole günstiger als Gaming-PC

Die Tatsache, dass jede Konsole speziell für das Spielen optimiert wird und perfekt für die virtuelle Unterhaltung gedacht ist, sind ein Vorteil gegenüber der Vielfalt der Gaming-PCs. Damit ein PC ein ähnliches Spielerlebnis wie die PlayStation oder Xbox One bietet, muss man viel Geld für Hardware ausgeben und hat dennoch keine Garantie, dass die neusten Games einwandfrei und flüssig laufen. Bei Konsolenspielen ist das Spielerlebnis perfekt auf die Hardware der Plattform bzw. Konsole abgestimmt, so dass die Bilder pro Sekunde meist stabil bleiben. Wenn es also um Technologie für Spiele geht, ist es viel klüger, eine Spielkonsole zu wählen. Dann müssen Sie nicht ständig darüber nachdenken, ob dieses Projekt auf Ihrem PC läuft, sondern müssen lediglich darauf achten, ob ein neuer Titel für Ihre Konsole verfügbar ist.

Konsolengenerationen wechseln selten

Wenn Sie eine neue Spielkonsole kurz nach ihrer Markteinführung kaufen, ersparen Sie sich garantiert, dass Sie sie in den nächsten sechs bis sieben Jahren diese erneut austauschen müssen. Das ist der durchschnittliche Lebenszyklus einer einzigen Konsolengeneration, wie die letzten Jahre und Jahrzente gezeigt haben. Auf diese Weise müssen Sie sich in den nächsten Jahren keine Gedanken über die Hardware machen. Auf einem PC ist dies nicht möglich, da die Hardware schneller veraltet bzw. von neuen Generationen mit mehr Leistung ersetzt wird. Hier wird häufiger ein Upgrade nötig sein, um neue Titel spielen zu können.

Download- und Streaming-Dienste

Auf dem PC gehört das Spielen mithilfe von „physischen“ Datenträgern so gut wie der Vergangenheit an. Die meisten Menschen kaufen digitale Kopien von Spielen in Fachgeschäften oder bei Online-Diensten wie GOG und Steam ‒ der Datentransfer erfolgt per Download oder Stream. Daher gibt es in der heutigen Realität wenig oder keinen weiteren Austausch von PC-Spielen z.B. innerhalb vom Freundeskreis. Die digitale Kopie bleibt für immer im Besitz des Spielers. Sie müssen also nicht viel Geld ausgeben, um alle Spiele zu kaufen, an denen Sie interessiert sind. Wenn man ein Spiel abgeschlossen hat, kann man es gegen ein anderes austauschen und muss hierfür nur den nächsten Download anstoßen.

Lokale Multiplayer-Spiele

Multiplayer-Spiele sind natürlich auch auf dem PC sehr beliebt. Aber in der überwiegenden Mehrheit der Games spielen die Besitzer von Computern online und sehen keine echten Rivalen oder Gefährten in ihren virtuellen Welten. Lokaler Multiplayer auf einem einzigen Bildschirm ist hingegen nur auf Konsolen verbreitet. Im selben Raum und hinter demselben Fernseher zu spielen ist ein unvergessliches Erlebnis, das Menschen zusammenbringt und ein völlig anderes Niveau der Unterhaltung bietet. Und in dieser Hinsicht ist der Vorteil der Konsolen ganz offensichtlich.

Fazit

Wenn Sie regelmäßig an Spielen interessiert sind, ist eine Konsole eine viel bessere Wahl als ein PC. Konsolen sind perfekt optimiert, langfristig günstiger in der Anschaffung und ermöglichen das Spielen mit mindestens zwei Gamepads und echten Rivalen auf einem einzigen Bildschirm. Und schließlich gibt es eine Menge erstaunlicher Exklusivprodukte, die für diese Geräte veröffentlicht werden.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 4090 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 4090 iCHILL X3

Nachdem wir die RTX 4090 SG (1-Click OC) von KFA2 bereits auf Herz und Nieren geprüft haben, folgt mit der INNO3D RTX 4090 iCHILL X3 ein weiterer Ada Lovelace Bolide mit Overclocking ab Werk ins Testlab.

Samsung SSD 990 PRO mit 2 TB im Test
Samsung SSD 990 PRO mit 2 TB im Test
Samsung SSD 990 PRO 2 TB

Auf der diesjährigen gamescom in Köln präsentierte Samsung seine neue SSD 990 PRO, die extreme sequentielle Performance bis zu 7.450 MB/s bietet. Wir haben uns im Praxistest das Modell mit 2 TB genau angesehen.

KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 GeForce RTX 4080 SG 16 GB im Test
KFA2 RTX 4080 SG 16 GB

Nach dem Ada Lovelace Startschuss in Form der RTX 4090, baut Nvidia sein Portfolio an RTX-40-GPUs weiter aus. Wir haben pünktlich zum heutigen Launch die KFA2 GeForce RTX 4080 SG (1-Click OC) mit 16 GB VRAM im Test.

11 x UHS-II U3 SD-Karten im Vergleichstest
11 x UHS-II U3 SD-Karten im Vergleichstest
UHS-II U3 SD-Karten, 64/128 GB

Wir haben uns elf flotte UHS-II U3 SD-Karten mit 64 und 128 GB ins Testlab eingeladen und auf Herz und Nieren geprüft. Die Testprobanden bieten extreme Geschwindigkeiten von bis zu 300 MB/s lesend. Mehr in unserem Praxistest!