NEWS / Wie Empfangsbereiche und Ergonomie das Firmenimage prägen

Der erste Eindruck ist oft entscheidend
20.09.2023 11:00 Uhr    Kommentare

Es wird oft gesagt, dass der erste Eindruck entscheidend ist. Dies gilt insbesondere für Unternehmensräume, wo sowohl der Empfangsbereich als auch die Arbeitsplätze selbst ein Statement abgeben können. Aber wie genau beeinflussen ein gut gestalteter Empfang und ergonomische Bürodrehstühle die Wahrnehmung Ihres Unternehmens? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden.

1. Der Empfangsbereich: Das Gesicht Ihres Unternehmens
Ein Empfangsbereich ist oft das erste, was Kunden, Gäste oder potenzielle Mitarbeiter sehen, wenn sie Ihr Büro betreten. Ein gut gestalteter Empfangsbereich spiegelt die Unternehmenskultur wider und vermittelt einen professionellen, einladenden ersten Eindruck.

Wie Empfangsbereiche und Ergonomie das Image Ihres Unternehmens prägen.

Wie Empfangsbereiche und Ergonomie das Image Ihres Unternehmens prägen. (Bildquelle: Pexels)

2. Warum Ergonomie wichtig ist
Ergonomie ist mehr als nur ein Buzzword; es ist ein entscheidender Faktor für die Mitarbeiterzufriedenheit und -produktivität. Ergonomische Bürodrehstühle bieten den notwendigen Komfort und die Unterstützung, die für lange Arbeitstage erforderlich sind.

3. Design und Funktionalität
Sowohl der Empfangsbereich als auch die Arbeitsplätze sollten Design und Funktionalität in Einklang bringen. Moderne Möbel, farblich abgestimmte Elemente und ausreichende Beleuchtung sind einige der Faktoren, die berücksichtigt werden sollten.

4. Die psychologische Wirkung des Raumes
Die Gestaltung der Büroeinrichtung kann die psychologische Wahrnehmung des Unternehmens beeinflussen. Ein Empfangsbereich mit warmen Farbtönen und komfortablen Sitzmöglichkeiten wirkt einladender, während ergonomische Stühle den Mitarbeitern signalisieren, dass ihr Wohlbefinden eine Priorität ist.

5. Kosten-Nutzen-Analyse
Obwohl hochwertige Empfangsmöbel und ergonomische Bürostühle eine Investition darstellen, zahlen sie sich auf lange Sicht aus. Sie tragen zur Verbesserung der Unternehmenskultur und zur Verringerung von gesundheitlichen Beschwerden bei den Mitarbeitern bei.

6. Anpassungsfähigkeit und Modularität
In der heutigen dynamischen Geschäftswelt sind flexible und anpassungsfähige Büroräume von unschätzbarem Wert. Ein modular gestalteter Empfansgereich ermöglicht es Unternehmen, sich schnell an wechselnde Anforderungen anzupassen, sei es durch Unternehmenswachstum, Rebranding oder andere veränderte Umstände. Ergonomische Möbel, insbesondere Bürostühle, sollten ebenso leicht verstellbar sein, um sich an die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter anzupassen.

7. Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein
Mit einem wachsenden Bewusstsein für die Umwelt suchen Unternehmen nach nachhaltigen Lösungen in allen Aspekten ihres Geschäfts, einschließlich der Büroeinrichtung. Ökologisch verantwortungsbewusst produzierte Möbel, recycelbare Materialien und energieeffiziente Beleuchtungslösungen können nicht nur den ökologischen Fußabdruck eines Unternehmens verringern, sondern auch positiv auf Kunden und Mitarbeiter wirken.

8. Die Integration von Technologie
Der technologische Fortschritt hat nicht nur die Art und Weise, wie wir arbeiten, verändert, sondern auch die Anforderungen an unsere Arbeitsumgebung. Ein moderner Empfangsbereich kann digitale Anmelde- und Besuchermanagementsysteme integrieren, während ergonomische Bürodrehstühle so gestaltet sein sollten, dass sie auch bei der Verwendung von mehreren Bildschirmen oder speziellen Arbeitsgeräten Komfort bieten.

9. Kulturelle und soziale Aspekte der Bürogestaltung
Jedes Unternehmen trägt eine einzigartige Kultur und Identität, die sich in der Bürogestaltung widerspiegeln sollte. Der Eingangsbereich dient nicht nur als repräsentative Visitenkarte, sondern kann auch Geschichten erzählen und die Werte, Mission und Vision des Unternehmens vermitteln. Kunstwerke, Unternehmensgeschichte oder soziale Initiativen können hier präsentiert werden, um Besucher zu inspirieren und Mitarbeitern ein Gefühl der Zugehörigkeit zu vermitteln. Gleichzeitig tragen ergonomische Stühle zur gesundheitlichen Fürsorge der Mitarbeiter bei und zeigen, dass das Unternehmen ihre physische und psychologische Gesundheit wertschätzt. Es geht darum, einen integrativen Raum zu schaffen, der alle Menschen respektiert und ihre Individualität wertschätzt.

Fazit

Ein gut gestalteter Empfangsbereich und ergonomische Büromöbel sind nicht nur eine Frage des Stils, sondern auch ein Indikator für die Werte eines Unternehmens. Sie können die Wahrnehmung von Kunden und Mitarbeitern erheblich beeinflussen und sollten daher bei der Bürogestaltung Priorität haben.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.

KIOXIA EXCERIA PLUS G3 mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PLUS G3 mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PLUS G3 2 TB

Mit der EXCERIA PLUS G3 bietet KIOXIA eine Consumer-SSD mit PCI Express 4.0 x4 Interface an. Wir haben uns das 2-TB-Modell der Serie, basierend auf BiCS5-Flashspeicher, im Test genau angesehen und verglichen.

KIOXIA EXCERIA PRO SSD mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PRO SSD mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PRO SSD 2 TB

KIOXIA bietet mit der EXCERIA PRO einen Serie interner PCIe Gen4 SSDs an, die für Kreative, Gamer und Profis konzipiert ist. Wir haben uns im Praxistest das 2-TB-Modell der Familie zur Brust genommen.

Samsung Galaxy Tab S9 Ultra im Test
Samsung Galaxy Tab S9 Ultra im Test
Samsung Galaxy Tab S9 Ultra

Vergangenen Sommer präsentierte Samsung die neue Galaxy Tab S9 Familie mit Dynamic AMOLED-Displays und der Qualcomm Snapdragon 8 Gen2 Plattform. Wir haben uns das S9 Ultra in einem Kurztest angesehen.