Broadwell-E: Intel Core i7-6950X Review


Erschienen: 08.10.2016, Autor: Patrick von Brunn, Stefan Boller
Vorwort

Auf der Computex 2016 in Taipeh zeigte Intel einige Neuerungen, zu denen auch die aktuelle Speerspitze der Desktop-Prozessoren zählt: Core i7-6950X Extreme Edition. Der neue Bolide ist für High-End Workstations konzipiert und zeigt auch, was im Gaming-Umfeld möglich ist: 10 Kerne, 20 Threads, 40 PCIe Lanes und die neue Turbo Boost Max Technology 3.0 bewerkstelligen auch die anspruchsvollsten Workloads. Die neue Broadwell-E CPU wird in einem 14-nm-Verfahren gefertigt und erfreut sich über satte 25 MB L3-Cache. Ausgelegt für Sockel 2011-v3 Mainboards mit X99-Chipsatz, erreicht der Prozessor dank Turbo Boost Max Technology 3.0 bis zu 4,0 GHz und wird mit einer TDP von 140 Watt spezifiziert. Zu den weiteren Highlights zählt die Unterstützung von bis zu 128 GB DDR4-2400 über ein Quad-Channel-Speicherinterface. Wir haben uns in einem ausführlichen Praxistest den Intel Core i7-6950X Extreme Edition zur Brust genommen und auch das Thema Overclocking beleuchtet. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

Zu guter Letzt wollen wir uns bei Intel für die Bereitstellung des Testmusters bedanken. Außerdem geht ein Dankeschön an Hersteller Aquatuning für die Wasserkühlung.

Lesezeichen


Broadwell-E: Intel Core i7-6950X Review


Vor scrollenWeitere Artikel aus der Kategorie ProzessorenZurück scrollen
Bewerten Sie diesen Artikel!

Bewertung nur durch Mitglieder möglich!

Bewertungen: 0