Willkommen, Gast!

Wenn dies Ihr erster Besuch in unserem Forum ist, sollten Sie sich zuerst unsere Forum-Netiquette durchlesen. Bevor Sie nun Beiträge schreiben, empfehlen wir Ihnen eine kostenlose Registrierung, da Sie durch Ihren eigenen Account deutlich mehr Features und Komfort im Forum genießen können. Wenn Sie ein bestimmtes Thema suchen, können Sie unsere Suchfunktion benutzen. Falls Sie sich bereits angemeldet haben, können Sie Ihren Account (im Menü links unter Mein Profil aufrufbar) verwalten.


Neue Beiträge, der letzten 24 Stunden
.


Es ist jetzt 17:21 Uhr.

Hardware-Mag - Forum » Hardware » Mainboards & Speicher » howto | Bios flashen ohne Diskette (CD/DVD/USB)
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
howto | Bios flashen ohne Diskette (CD/DVD/USB)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
BigWhoop BigWhoop ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-278.gif

Dabei seit: 02.03.2007
Beiträge: 7.167
Herkunft: Bielefeld

howto | Bios flashen ohne Diskette (CD/DVD/USB) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Heutige BIOS Versionen können ihre Updates fast selbst ziehen. Ihnen liegt ein kleines Betriebssystem bei, welches Laufwerke mounten und direkt auf Disketten oder USB-Geräte zugreifen kann. Hierdurch wird ein extra Booten von Systemen überflüssig. Doch dies war nicht immer so und es gibt da draußen noch unzählige Leute, die ihr BIOS mit einer Bootdiskette in DOS flashen müssen. Doch was ist, wenn kein Diskettenlaufwerk mehr eingebaut ist? An solche Herrschaften richtet sich dieser Thread.

Vorbereitung
Bei der Suche nach dem neusten BIOS kann ich euch nicht helfen, da es hierfür zu viele Versionen bzw. Hersteller gibt. Gebraucht wird natürlich das neueste BIOS sowie auch ein Flash Programm. Hier im Beispiel für ein Award BIOS.

Dazu brauchen wir das Disketten-Image, das WinImage Programm (USB-Stick), sowie die Installationsbilder aus dieser Anleitung, welche fast selbsterklärend sind.

Zu finden sind diese Sachen alle in einer RAR-Datei, die hier herunter geladen werden kann:
- Gepackte Datei mit allem, was man braucht ~2.5MB

Alternativ dazu Disketten-Image und WinImage einzeln:
- Disketten-Image ~1,5MB
- WinImage 8.1 ~0,7MB

Bootbare CD erstellen (USB-Stick steht weiter unten)

Nachdem wir die Image-Datei (ima) in ein Verzeichnis entpackt/verschoben haben können wir schon Nero Burning Rom starten.
Im Fenster "Neue Zusammenstellung" scrollen wir nach unten...


...bis wir auf "CD-ROM (Boot)" kommen. Alternativ für Leute, die eine DVD brennen wollen: "DVD-ROM (Boot)". Danach klicken wir auf "Image Datei" (falls nicht schon geschehen) und auf "Durchsuchen...".


Nun suchen wir den Ordner mit der ima-Datei und wählen diese aus. Anschließend klicken wir auf "Öffnen".


Der Pfad müsste nun richtig eingetragen worden sein und wir klicken auf "Neu". Alternativ kann bei "Titel" noch ein Name für die CD vergeben werden.


Im neuen Fenster suchen wir auf der rechten Seite den Ordner mit dem neuen BIOS und der Flashdatei. In diesem Beispiel ist die .exe Datei das Programm zum flashen und die .10m ist die Datei mit dem BIOS.
Bei dieser BIOS Version ist eine "autoexec.bat"-Datei dabei, welche das Eingeben des späteren Befehls zum Starten der Flashprozedur vereinfacht. Darum kommt sie bei mir mit auf die CD. Dies geschieht per Drag&Drop bzw. copy&paste. Sind die Dateien auf der rechten Seite, klicken wir oben auf "brennen" (Das Symbol mit dem Streichholz).


Hier können wir eigentlich sofort auf "Brennen" klicken, da kaum etwas eingestellt werden muss. Wenn einer mag, kann er hier natürlich noch die Brenngeschwindigkeit verändern,


Nach erfolgreichem Brennen erscheint folgendes Fenster, welches wir mit "OK" bestätigen und Nero schließen.


Jetzt erfolgt der Neustart des Computers mit Einstellen des CD-ROM-Laufwerkes als erstes/first Bootgerät/Bootdevice. Da dies auch überall anders aussieht, muss das jeder für sich alleine austüfteln.

Von der CD gestartet erwartet uns folgendes Bild:


Mit Eingabe des CD-ROM-Laufwerkbuchstabens gefolgt von einem Doppelpunkt und Enter/Return wechseln wir das Verzeichnis auf die CD/DVD. In diesem Beispiel "D:". Der Befehl "dir" gefolgt von Enter/Return zeigt uns dann den Inhalt der CD. Hier finden wir nun unsere Flashtools. Ich starte bei dieser BIOS Version das flashen durch Tippen von "autoexec.bat" - die, wie oben beschrieben, dieser Version beilag. Andere müssen dies (wie in der Readme zu dem BIOS beschrieben) per Hand eintippen. (Siehe Bild 10)


Hier die Flashprozedur für dieses BIOS ohne "autoexec.bat". Nähere Infos zu den Befehlen müsst ihr eurem BIOS bzw. der FAQ des Herstellers entnehmen.


Dies ist das Bild was auf Bild 9 respektive Bild 10 folgt. Wir haben es geschafft.


Viel Spaß mit dem neuen BIOS.

Bootbaren USB-Stick erstellen
WinImage muss installiert werden. (siehe Vorbereitung).
USB-Stick vor dem Starten von WinImage einstecken.

Nachdem wir die Image-Datei (ima) in ein Verzeichnis entpackt/verschoben haben, können wir schon WinImage starten.
Wir klicken in WinImage auf "File" und "Open...".


Nun suchen wir den Ordner mit der ima-Datei und wählen sie aus. Anschließend klicken wir auf "Öffnen".


Zurück im Hauptfenster tauchen die Dateien auf, die das Image enthält und wir müssen den USB-Stick auswählen. Dies geschieht oben im Menü unter "Disk" in diesem Fall ist es das Laufwerk "P:".


Nach dem Anklicken des Laufwerkes wird es mit einem Häkchen versehen.


Nun drücken wir auf "Write disk".


Der folgende Dialog sagt uns, dass das Image nicht für USB-Stick gemacht wurde. Was uns aber nicht weiter stört, da WinImage es für uns anpasst. Wir bestätigen den Dialog mit "Ja".
WICHTIG: Alle Daten auf dem USB-Stick gehen hierdurch verloren!!


Nach einer kurzen Wartezeit können wir WinImage schliessen und öffnen den USB-Stick über den Arbeitsplatz (Psmile . Nun müssen, wie bei der CD Version, das BIOS sowie das Flashprogramm auf den USB-Stick kopiert werden. Hierbei darf die "autoexec.bat"-Datei NICHT mitkopiert werden. Der Inhalt der "autoexec.bat" kann mit jedem Textprogramm angeschaut werden. um sich den Befehl zum Starten der Flashprozedur heraus zu schreiben (falls er nicht in einer Readme oder beim Hersteller steht).


Die beiden kopierten Dateien sind drüben. Die "autoexec.bat" darf NICHT mit kopiert werden.


Jetzt erfolgt der Neustart des Computers mit Einstellen des USB-Sticks als erstes/first Bootgerät/Bootdevice. Da dies auch überall anders aussieht, muss das jeder für sich alleine austüfteln.

Von dem USB-Stick gestartet erwartet uns folgendes Bild:


Mit dem Befehl "dir" folgendem Enter/Return listet er uns die Dateien auf, welche der USB-Stick beinhaltet. Zu sehen sind dort die "AWDFLASH.exe" sowie das BIOS "W7255VM7.10M". Unten auf dem Bild ist der Befehl zum flashen des neuen BIOS schon eingegeben.


Dies ist das nächste und letzte Bild. Wir haben es geschafft.


Viel Spaß mit dem neuen BIOS.

Quelle: Windows 98
Dank: dj-attic



__________________
2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von BigWhoop: 29.01.2008 20:12.

29.01.2008 19:34 E-Mail an BigWhoop senden Homepage von BigWhoop Beiträge von BigWhoop suchen Fügen Sie BigWhoop in Ihre Kontaktliste ein
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Gut gemacht, ich mach nen sticky draus smile



__________________

29.01.2008 19:59 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
Vectrafan Vectrafan ist männlich
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-5.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.124

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

nicht schlagen, inzwischen ist doch bios flash mit den hersteller tools auch sicher. also ich hab nur so bisher geflashed und noch kein board geschrottet (gut in hardware masstäben warens auch nicht viel, ca 5 stück)



__________________
einmal SSD immer SSD
29.01.2008 20:06 E-Mail an Vectrafan senden Beiträge von Vectrafan suchen
BigWhoop BigWhoop ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-278.gif

Dabei seit: 02.03.2007
Beiträge: 7.167
Herkunft: Bielefeld

Themenstarter Thema begonnen von BigWhoop
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

das sind Herstellertools smile Wie willst du es auch sonst machen?



__________________
2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456


29.01.2008 20:12 E-Mail an BigWhoop senden Homepage von BigWhoop Beiträge von BigWhoop suchen Fügen Sie BigWhoop in Ihre Kontaktliste ein
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Ich habe letzte Woche mein DFI P35 zerfalsht - mit winflash.



__________________

29.01.2008 20:16 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
BigWhoop BigWhoop ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-278.gif

Dabei seit: 02.03.2007
Beiträge: 7.167
Herkunft: Bielefeld

Themenstarter Thema begonnen von BigWhoop
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Ach du meinst er meinte Winflashtools?

naja die können sich ja ändern wie sie wollen aber Win bleibt das gleiche Augenzwinkern



__________________
2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456


29.01.2008 20:25 E-Mail an BigWhoop senden Homepage von BigWhoop Beiträge von BigWhoop suchen Fügen Sie BigWhoop in Ihre Kontaktliste ein
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

DFI schickt mir aber einen neuen BIOS Chip kostenfrei - das nenn ich support smile



__________________

29.01.2008 20:26 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
Paladin
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-50.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.183
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Eine Erklärung für das hier wäre mal interessant, wenn das so eine todsichere Anleitung ist:

Paladin hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Screen01.jpg





__________________

Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

03.01.2009 13:44 E-Mail an Paladin senden Homepage von Paladin Beiträge von Paladin suchen
Yidaki Yidaki ist männlich
DFI-Checker


images/avatars/avatar-441.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 4.361
Herkunft: Hungary

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Jetzt musst du doch awdflash.exe eingeben oder halt das Programm, was du mitrauf gepackt hast (kA ob du ein award-BIOS hast oder nicht). Vielleicht hast du die autoexec.bat vergessen Augenzwinkern



__________________

03.01.2009 13:49 E-Mail an Yidaki senden Homepage von Yidaki Beiträge von Yidaki suchen
Paladin
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-50.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.183
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von Yidaki
Jetzt musst du doch awdflash.exe eingeben oder halt das Programm, was du mitrauf gepackt hast

Das wird nicht ganz funktionieren, da wir uns immer noch auf A: befinden, die fraglichen BIOS-Dateien aber auf der CD-ROM (D: oder wo auch immer) liegen.

Das heißt, unter A: ist nur das Startdisketten-Image auf der CD-ROM abgelegt. Dafür brennt man ja eine bootbare CD. Die Frage ist, warum das DVD-Laufwerk (keines der beiden) nicht gefunden wird bzw. der Treiber nicht hinhaut.



__________________

Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

03.01.2009 14:00 E-Mail an Paladin senden Homepage von Paladin Beiträge von Paladin suchen
BigWhoop BigWhoop ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-278.gif

Dabei seit: 02.03.2007
Beiträge: 7.167
Herkunft: Bielefeld

Themenstarter Thema begonnen von BigWhoop
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

kein natives ide laufwerk?
dafür gibt es ja dann die USB Version.



__________________
2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von BigWhoop: 03.01.2009 14:07.

03.01.2009 14:05 E-Mail an BigWhoop senden Homepage von BigWhoop Beiträge von BigWhoop suchen Fügen Sie BigWhoop in Ihre Kontaktliste ein
Paladin
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-50.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.183
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von BigWhoop
kein natives ide laufwerk?

Doch, beide Laufwerke sind IDE-Laufwerke. Das ist ja das seltsame.



__________________

Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

03.01.2009 14:11 E-Mail an Paladin senden Homepage von Paladin Beiträge von Paladin suchen
BigWhoop BigWhoop ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-278.gif

Dabei seit: 02.03.2007
Beiträge: 7.167
Herkunft: Bielefeld

Themenstarter Thema begonnen von BigWhoop
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

stimmt. Das ist wirklich merkwürdig.

Ist das eine Virtuelle machine? das würde es noch erklären.



__________________
2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456


03.01.2009 14:24 E-Mail an BigWhoop senden Homepage von BigWhoop Beiträge von BigWhoop suchen Fügen Sie BigWhoop in Ihre Kontaktliste ein
Paladin
Hardware-Gott


images/avatars/avatar-50.jpg

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 2.183
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Zitat:
Original von BigWhoop
Ist das eine Virtuelle machine? das würde es noch erklären.

Nein, auch nicht. Der Rechner läuft mit WinXP ohne andere OS oder sonst was. Im BIOS ist auch alles aktiviert, was mit IDE zu tun hat. Zudem werden die DVD-Laufwerke zum Booten ja erkannt, sonst käme ich ja gar nicht so weit.



__________________

Intel Core i5 2500K | EKL Alpenföhn Nordwand | Gigabyte Z68X-UD3-B3 | 16 GB Corsair Vengeance DDR3-1600 (9-9-9-24) | EVGA GeForce GTX 570 HD SC | Sound Blaster X-Fi Gamer Fatal1ty Pro | Samsung SpinPoint HD154UI (1,5 TB) | LG GH22-LS30 | Enermax Pro82+ 625 Watt | Lian Li PC-A09 B | Windows 7 64 Pro

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen." (Helmut Schmidt)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." (Oscar Wilde)

03.01.2009 14:36 E-Mail an Paladin senden Homepage von Paladin Beiträge von Paladin suchen
BigWhoop BigWhoop ist männlich
Redakteur


images/avatars/avatar-278.gif

Dabei seit: 02.03.2007
Beiträge: 7.167
Herkunft: Bielefeld

Themenstarter Thema begonnen von BigWhoop
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

ja eine VM im leagacy modus nutzt andere treiber so das es nicht geht. Aber hier ist anscheinend der standard Treiber für Laufwerke bei dir nicht greifend. Was hast du denn da für zwei Exoten?

Jetzt kommt bestimmt Samsung und LG 0815 smile



__________________
2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456


03.01.2009 14:46 E-Mail an BigWhoop senden Homepage von BigWhoop Beiträge von BigWhoop suchen Fügen Sie BigWhoop in Ihre Kontaktliste ein
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Hardware-Mag - Forum » Hardware » Mainboards & Speicher » howto | Bios flashen ohne Diskette (CD/DVD/USB)



Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH