MSI präsentiert Grafikkarte auf Basis des X1900 GT von ATi


Erschienen: 15.08.2006, 19:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Hille

Rund drei Monate nach offizieller Ankündigung der X1900 GT und kurz vor der Veröffentlichung der Nachfolgegeneration X1950, welche sich nun scheinbar doch vom erst angekündigtem 23.08. auf den 14.09.2006 verschiebt, präsentiert nun auch MSI eine entsprechende Grafikkarte mit besagtem GT-Chip.
Die auf den Namen RX1900GT-VT2D256E hörende Platine soll laut MSI eine hochklassige Performance bei relativ kleinem Preis bieten. Der dazu verwendete ATi R580-Chip wird dafür mit 575 MHz und der verbaute 256 MB große, 1,4 ns schnelle GDDR3-RAM mit realen 600 MHz, also effektiven 1,2 GHz, betrieben. Letzterer verfügt, wie auch seine großen Brüder X1900XT und X1900XTX, über ein 256 Bit breites Speicherinterface und mit Hilfe des von MSI entwickelten D.O.T.-Features lassen sich ohne Garantieverlust besagter Chip- und Speichertakt um weitere zehn Prozent anheben.
Neben den obligatorischen zwei DVI-I-Anschlüssen für den direkten Anschluss von zwei Monitoren verfügt die RX1900GT-VT2D256E über einen kombinierten Composite/S-Video/YUV-Signal-Ein- und Ausgang, kurz gesagt: über einen Video-In/Out-Anschluss.
Zum weiteren Lieferumfang gehört ein DVI/VGA-Adapter, ein TV-In/Out-Kabel (4 in 1), ein S-Video-Kabel, ein HDTV-Adapter (3 in 1), ein Stromkabel sowie eine Installations-CD mit Treibern und Anwendungen. Als Vollversion liegt zudem das Spiel GT Legends bei.
Die MSI RX1900GT-VT2D256E ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro, beziehungsweise einem derzeitigen Straßenpreis von rund 260 Euro, erhältlich.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (1)Zum Thread »

1) Thrawn (16.08.2006, 10:41 Uhr)
Ich kann mir einfach nicht helfen, ATI wird für mich immer sympatischer Augenzwinkern
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!