Apple gibt Ergebnisse für das erste Quartal bekannt


Erschienen: 18.01.2007, 18:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Apple hat am gestrigen Abend die Ergebnisse des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2007, das am 30. Dezember 2006 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Quartalsumsatz von 7,1 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Gewinn von 1 Milliarde US-Dollar bzw. 1,14 US-Dollar pro Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 5,7 Milliarden US-Dollar bzw. ein Netto-Gewinn von 565 Millionen US-Dollar oder 0,65 US-Dollar pro Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 31,2 Prozent, verglichen zu 27,2 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 42 Prozent.

Apple hat im ersten Quartal des Fiskaljahres 2007 1.606.000 Rechner ausgeliefert, das entspricht einer Steigerung von 28 Prozent zum vergleichbaren Vorjahresquartal. 21.066.000 iPods sind in dem zurückliegenden Quartal über den Ladentisch gegangen, 50 Prozent mehr als in Q1/2006.

"In diesem Quartal haben wir über 1,75 Milliarden US-Dollar an freien Mitteln erwirtschaftet, somit verfügen wir zum Ende des Quartals über 11,9 Milliarden US-Dollar an freien Mitteln," so Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. "Wir erwarten für das zweite Fiskalquartal 2007 einen Umsatz zwischen 4,8 und 4,9 Milliarden US-Dollar bzw. 0,54 und 0,56 US-Dollar pro verwässerter Aktie."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!