ARTIKEL/TESTS / 12 USB 3.0 USB-Sticks bis 64 GB im Test
Fazit

Nachdem wir die zahlreichen Testkandidaten auf den zurückliegenden Seiten ausführlich beleuchtet haben, kommen wir nun zu einem abschließenden Fazit. Dabei möchten wir die besonders positiv auffällig gewordenen Modelle entsprechend hervorheben und ein kurzes Statement dazu abgeben. Zudem möchten wir auch noch einmal auf die geltenden Garantiezeiten der einzelnen Drives hinweisen.

Unangefochten an erster Stelle in unserem Performance-Ranking hat sich der SanDisk Cruzer Extreme mit 64 GB festgesetzt. Das Flash Drive konnte im Test dabei nicht nur mit hohen sequentiellen Datenraten überzeugen (192 bzw. 144 MB/s lesend bzw. schreibend im CrystalDiskMark), sondern machte auch bei kleineren 4K-Blöcken eine sehr gute Figur. Um gezielt die Performance bei parallelen Datenanfragen zu testen, wurden zudem 4K-Blöcke mit erhöhter Anfragetiefe (4K QD16) transferiert. Speziell bei der Schreibperformance deklassierte der Cruzer teilweise die übrigen Testprobanden deutlich und konnte auch im lesenden Betrieb stets einen der oberen Plätze im Ranking einnehmen. Auch die sequentiellen Datenraten konnten gegenüber der Datenblattangaben bestätigt werden.

Für den rasanten SanDisk Cruzer Extreme mit 64 GB muss man momentan etwa 60 Euro (Quelle: Geizhals.de, Stand: 07/2013) auf den Tisch legen, bekommt aber auch einiges für sein Geld geboten! Mit einem Preis von 94 Euro-Cent pro Gigabyte belegt der 12 Gramm leichte Stick auch souverän den ersten Platz in unserem kapazitätsbereinigten Preis/Leistungs-Ranking. Alles in allem hat sich der flotte SanDisk-Stick ganz klar unseren Editor's Choice-Award verdient und hatte die Konkurrenz im Testfeld zu jedem Zeitpunkt fest im Griff!

Ebenfalls hervorragende Performancewerte liefern der robuste Corsair Flash Voyager GT mit 64 GB sowie der unscheinbare Sharkoon Flexi-Drive Ultimate mit 64 GB. Beide Modelle bieten laut Datenblatt hohe sequentielle Datenraten, die wir auch während unserer Tests mehr oder weniger bestätigen konnten. Der Flash Voyager GT bringt es laut Corsair auf 220 bzw. 110 MB/s (lesend/schreibend), das Flexi-Drive Ultimate erreicht gemäß Sharkoon-Datenblatt bis zu 200 bzw. 120 MB/s. Im CrystalDiskMark konnten wir tatsächlich 242 bzw. 113 MB/s für das Flexi-Drive Ultimate ermitteln, der Voyager GT erreichte immerhin 203 bzw. 87 MB/s. Beide Drives eignen sich bedingt auch für den Einsatz als Systemlaufwerk, können aber vor allem bei den schreibenden Tests mit 4K-Blöcken dem Cruzer Extreme von SanDisk bei weitem nicht das Wasser reichen!

Wobei wir auch beim nächsten Thema wären: Was die äußeren Eigenschaften der Gehäuse betrifft, ist vor allem der Flash Voyager GT von Hersteller Corsair hervorzuheben, da er über einen robusten Gummimantel verfügt und zudem wasserfest ist – optisch macht er obendrein eine gute Figur. Preislich liegen beide Modelle bei circa 70 Euro (Quelle: Geizhals.de, Stand: 07/2013) und bringen es dementsprechend auf 1,09 Euro pro Gigabyte. Aufgrund der insgesamt sehr guten Darbietung im Bereich Benchmarks haben sich beide Kontrahenten den Performance-Award redlich verdient!

Wer auf der Suche nach einem kleinen Speicherwinzling ist und dennoch einige Gigabyte an persönlichen Daten mit sich führen möchte, wird im Citos von Hama ein interessantes Produkt vorfinden. Trotz einer Speicherkapazität von 32 GB bringt es der Zwerg auf Abmessungen von lediglich 37 x 18 x 8 mm (L x B x H), bei einem Gewicht von schlappen 7 Gramm. Seitens der Performance muss man hier wie erwartet ein paar Abstriche machen (sequentiell 40 bzw. 15 MB/s), allerdings reicht es für das Drive immerhin noch für einen beachtlichen 8. Platz im Mittelfeld unseres Performance-Rankings. Für den Citus müsste man momentan etwa 40 Euro auf die Theke legen (Quelle: Geizhals.de, Stand: 07/2013), was einem Preis pro Gigabyte von stolzen 1,25 Euro entspricht.

Des Weiteren preislich sehr interessant und im Bereich Leistung auch nicht völlig untermotorisiert sind die Modelle Corsair Flash Voyager Slider 64 GB, Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB sowie Sharkoon Flexi-Drive Sprint Plus 32 GB. Speziell die Slider-Variante des Corsair Voyager ist mit 78 Euro-Cent pro Gigabyte sehr attraktiv und belegt einen sehr guten 5. Platz im Klassement. Die beiden Sharkoon-Sticks sind leistungsmäßig identisch einzuordnen und bringen es auf 86 (Accelerate Duo) respektive 94 Euro-Cent (Sprint Plus) pro Gigabyte. Spitzenreiter wäre hier eigentlich der Dane-Elec Pro, dessen UVP für die 32 GB Variante bei lediglich 13 Euro (47 Euro-Cent pro GB) liegt – leider ist die Verfügbarkeit im deutschen Einzelhandel jedoch mehr als dürftig!

Abschließend noch ein Überblick mit den jeweiligen (eingeschränkten) Garantiezeiten unserer Testprobanden.

Hersteller und Modell Garantiezeit Straßenpreis
Corsair Flash Voyager GT 64 GB 5 Jahre 70 EUR
Corsair Flash Voyager Slider 64 GB 5 Jahre 50 EUR
Dane-Elec Pro 32 GB 5 Jahre 15 EUR *)
Hama Citos 32 GB 10 Jahre 40 EUR
Hama FlashPen Vilitas 16 GB 10 Jahre 20 EUR
Kingston DataTraveler 111 16 GB 5 Jahre 15 EUR
SanDisk Cruzer Extreme 64 GB 30 Jahre 60 EUR
Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB 2 Jahre 55 EUR
Sharkoon Flexi-Drive Sprint Plus 32 GB 2 Jahre 30 EUR
Sharkoon Flexi-Drive Ultimate 64 GB 2 Jahre 70 EUR
Verbatim Store 'n' Go Classic 64 GB 2 Jahre 80 EUR
Verbatim Store 'n' Go V3 16 GB 2 Jahre 15 EUR

*) UVP-Angabe des Herstellers, da momentan nicht verfügbar.

Ranking: Performance
Performance-Ranking
SanDisk Cruzer Extreme 64 GB, USB 3.0
100,0
Corsair Flash Voyager GT 64 GB, USB 3.0
73,4
Sharkoon Flexi-Drive Ultimate 64 GB, USB 3.0
64,5
Sharkoon Flexi-Drive Accelerate Duo 64 GB, USB 3.0
47,8
Corsair Flash Voyager Slider 64 GB, USB 3.0
46,9
Sharkoon Flexi-Drive Sprint Plus 32 GB, USB 3.0
46,8
Verbatim Store `n` Go Classic 64 GB, USB 3.0
 
38,1
Hama Citos 32 GB, USB 3.0
 
31,1
Hama FlashPen Vilitas 16 GB, USB 3.0
 
29,8
Verbatim Store `n` Go V3 16 GB, USB 3.0
 
26,0
Kingston DataTraveler 111 16 GB, USB 3.0
 
25,6
Dane-Elec Pro 32 GB, USB 3.0
 
25,1
Corsair Flash Voyager GT 16 GB, USB 2.0
 
18,6
Kingston DataTraveler SE9 16 GB, USB 2.0
 
11,8
Angaben in Prozent (mehr ist besser)
Autor: Patrick von Brunn
PocketBook Color im Test
PocketBook Color im Test
PocketBook Color

Mit dem PocketBook Color ist nun endlich ein E-Book-Reader mit Farbdarstellung auf dem hiesigen Markt erschienen. Wir klären in unserem ausführlichen Test die Vor- und Nachteile der Technik und des neuen Produktes.

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.

iStorage datAshur Pro 32 GB im Praxistest
iStorage datAshur Pro 32 GB im Praxistest
iStorage datAshur Pro 32 GB

Mit dem datAshur Pro von iStorage haben wir einen USB-Stick mit PIN-Schutz im Test. Wer wichtige Daten sicher aufbewahren möchte, dürfte sich für unser Review des 32-GB-Modells interessieren.

Roccat Khan Pro Headset im Test
Roccat Khan Pro Headset im Test
Roccat Khan Pro

Roccat, der Hersteller aus Hamburg, will mit dem Headset Khan Pro die Herzen der Spieler gewinnen. Doch gelingt dies? Wir haben uns das Headset im Test ganz genau angesehen.