Netzwerkinstallation in Ein-Familien-Haus

  • Hallo Jungs,


    wir befinden uns gerade in der Endphase für unser Häusschen. Ich möchte gerne das Gesamte Haus mit schnellem Netzwerk über Kabel ausstatten.


    Folgendes ist gewünscht:


    - min. 1.000MBit
    - qualitativ hochwertige Komponenten


    Die Gesamte Installation muss darauf ausgelegt sein, später bei
    breiter Verfügbarkeit auf 10.000MBit umzustellen, sprich Kabel, Stecker, Patchfeld und Dosen sollten entsprechend zertifiziert sein.


    Vorhanden:
    - 8-Port Linksys Switch 10/100/1000Mbit
    - 19" Wandschrank mit 9 HE


    Für Anregungen, Empfehlungen und Tips zur Komponentenwahl bin
    ich dankbar!


    Danke!


    Gruss

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Wie genau hast du dir das vorgestellt von der Topologie her? Möchtest du von einem zentralen Punkt alle Räume direkt anfahren oder gibt es in deiner Planung noch weitere Switches im Haus?

    Mein System:

    Gigabyte BRIX GB-BRi7-8550, Intel Core i7-8550U, 16 GB DDR4-2666, Samsung SSD 970 PRO (512 GB), Windows 10 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, Sharkoon PureWriter TKL, Roccat Kone AIMO

  • Hallo,


    also, folgende Planung:


    - 19" Schrank, 9" HE im Hauswirtschaftsraum (EG)
    - 8-Port Switch + 24er Patchfeld + Server +DSL-Router im Schrank


    Von da sollen dann die einzelnen Cat6 Kabel abgehen, und zwar wie folgt:


    - 2er Dose im Esszimmer (EG)
    - 2er Dose im Wohnzmmer (EG)
    - 2 x 2er Dose in meinem Arbeitszimmer (EG)
    - 2er Dose in Küche (EG)
    - 2er Dose im 1. Kinderzimmer (DG)
    - 2er Dose im 2. Kinderzimmer (DG)
    - 2er Dose im Schlafzimmer (DG)
    - 2er Dose im Bad (DG)


    Entsprechend müssen in alle Räume ausgehend vom Hauswirtschaftsraum
    zwei Cat6 Kabel verlegt werden. Da ich das ganze vorerst möglichst preiswert ausführen will (muss...) werden zu Anfang nur im Wohn-, Arbeits- und Schlafzimmer Kabel & Dosen installiert. Zu den restlichen Räumen werden 20er Leerrohre verlegt in die ich dann bei Bedarf entsprechend Kabel ziehen kann. (Meine Kinder sind 3 bzw. 1 Jahr alt und brauchen daher zur Zeit noch keine Netzwerkanschlüsse in ihren Zimmern...)


    Im Moment plane ich grundsätzlich alle Netzwerkleitungen in 20er Leerrohre zu legen da ich hier bei Bedarf (wer weiß schon was noch kommt) beliebig die Kabel tauschen kann.


    Wichtig sind mir möglichst hochwertige Kabel und Dosen sowie
    ein ordentliches Patchfeld. Wenn der 8er Switch zu klein wird kann ich diesen ja bei Bedarf durch einen 16er oder 24er ersetzen.


    Gruss Philipp

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Also im hinblick auf spätere Nutzung von 10.000 Mbit solltest du lieber direkt Cat.7 verlegen oder parallel zu den Cat. 6 Kabeln direkt LWL.
    Wobei du die LWL ja auch später einziehen kannst.


    2er Dose im Bad. LOL ;D
    Du bist echt crazy Lazy. ;)

    Meine System:
    Intel X58||Core I7-950||Geforce 970GTX||OCZ DDR3-1600 3x6GB||
    Creative SB-Z||Samsung 850 EVO 120GB (SATA3)||WD-RED 3TB (SATA2)||Seagate Barracuda 320GB (SATA2)||Logitech G700s ||Logitech G910

  • Hallo Slugger,


    also, LWL hatte ich auch schon angedacht, ist aber für mein kleines Häusschen nicht praktikabel. (Kabellängen quasi nirgends mehr als 20 Meter) Außerdem ist es schwer selbst zu verlegen etc....


    Ich habe einen guten Draht zu Faber Kabel (Vater eines Kumpels arbeitet dort). Von dem bekomme ich Facab Dataline c.com SSTP 1.200MHz als Reststücke (30 - 90 Meter) für Lau.


    Ansonsten geht´s mehr um die Auswahl des richtigen Patchfelds und der richtigen Dosen. Ich dachte da evtl. an Setec SeSix, das soll sehr gut sein.


    Und ja: Natürlich eine 2er Dose im Bad will ja auch inner Wanne vielleicht mal auf hardware-mag.de surfen ;)


    Gruss

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

    Einmal editiert, zuletzt von lazyfruit ()

  • Zitat

    Original von lazyfruit
    Und ja: Natürlich eine 2er Dose im Bad will ja auch inner Wanne vielleicht mal auf hardware-mag.de surfen ;)


    Sehr gute Idee, werd ich bei meinem ersten Haus auch bedenken! :smokin:


    Zu den Kabeln ansich kann ich dir leider nicht viel sagen, da fehlt mir schlichtweg das Wissen. Wenn du noch fragen zur Topologie, dem Aufbau etc. hast, schieß los. Vielleicht kennt sich jemand anders mit den Kabeltypen besser aus (?).

    Mein System:

    Gigabyte BRIX GB-BRi7-8550, Intel Core i7-8550U, 16 GB DDR4-2666, Samsung SSD 970 PRO (512 GB), Windows 10 Pro 64 Bit, 2x Samsung SyncMaster 2494HM, Sharkoon PureWriter TKL, Roccat Kone AIMO

  • Naja, kenne mich ja prinzipiell selbst relativ gut mit dem Thema aus, bin nur nicht mehr ganz up2date was die Komponenten angeht. Wir hatten damals das neue Verwaltungsgebäude meines Ausbildungsbetriebes komplett verkabelt. Damals waren Komponenten von Panduit plus Cisco Catalyst Switches die erste Wahl, ist aber Sack-Teuer das Zeug ....


    Ansonsten wird am Ende auch das Fernsehsignal per Netzwerk übertragen, also keine normalen Coax-Kabel mehr für Fernsehen. Das habe ich in ähnlicher Form jetzt schon laufen....

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Also wenn du noch HErsteller brauchst:


    HP ist noch weit oben vorallem der support dort im Businessbereich ist sehr gut.


    Linksys und 3com gute Private Klasse ;)


    Wenn du Fragen zu LEitungen hast gerne her damit aber eigentlich schlägst du schon recht gute Wege ein.

  • Zu dem Kabel kann ich dir sagen es übertrift laut Datenblatt sogar CAT.7 und bei maximal 20m Kabellänge sowiso.


    SSTP heisst es sind die jeweils zusammen verdrillten Kabel, Also die TPs (twistedpair) jeweils nochmal eigenständig abgeschirmt. Und das ganze Bündel auch nochmal.
    Und es ist ausgelegt für Anwendungen bis 1200Mhz.


    Datenblatt siehe hier.


    Hört sich verdammt teuer an. ;D


    Ja und Linksys würde ich auch empfehlen. Ist quasi die Heimanwender-Sparte von Cisco. ;)

    Meine System:
    Intel X58||Core I7-950||Geforce 970GTX||OCZ DDR3-1600 3x6GB||
    Creative SB-Z||Samsung 850 EVO 120GB (SATA3)||WD-RED 3TB (SATA2)||Seagate Barracuda 320GB (SATA2)||Logitech G700s ||Logitech G910

    Einmal editiert, zuletzt von Slugger ()

  • Naja, das Kabel ist auch Sau-Teuer. Das ist aber relativ egal.


    1. Gesamte Länge aller Leitungen irgendwo bei 250 Meter
    2. Ich kriege die Reststücke ja gratis... von daher erst recht egal.


    Ansonsten habe ich nun das passende gefunden. Es werden wohl die genannten Kabel von Facab sowie Dosen & Patchfeld von Telegärtner. (AMJ)
    ist zwar auch ziemlich teuer, aber flexibel nach und nach aufrüstbar und bereits für 10GBe zertifiziert.


    Gruss

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Ja das klingt nach einer guten Entscheidung.

    Meine System:
    Intel X58||Core I7-950||Geforce 970GTX||OCZ DDR3-1600 3x6GB||
    Creative SB-Z||Samsung 850 EVO 120GB (SATA3)||WD-RED 3TB (SATA2)||Seagate Barracuda 320GB (SATA2)||Logitech G700s ||Logitech G910