Sind alle 1TB Platten unzuverlässig?

  • Hallo,


    habe mir jetzt schon sehr viele Testberichte durchgelesen, und viel zu oft musste ich lesen "nach xxx tagen/monaten einfach kaputt gegangen"


    Wie kann das sein? Ich habe keine Lust meine gesamten Daten auf eine schöne 1TB Platte zu legen und dann sind sie alle weg, da ist mir das Risiko zu groß :(


    Ich rede explizit von der SpinPoint F1 und der Barracuda von Seagate.




    Seltsamerweise lese ich bei komplett verkaufen externen Fesplatten wie der WD My Book Studio nichts derartiges.. wie kann das sein?



    Wäre für Hilfe sehr dankbar.


    grüße img

  • Nicht unzuverlässiger als andere Festplatten ihrer Art. Man sollte in dem Fall nicht allzusehr auf das hören, was Leute in Internetforen so schreiben.
    Meistens sind das diejenigen, deren Platten kaputt gegangegn sind bzw. die keine Ahnung von irgendwas haben und besser beraten wären, ihren Mund zu halten ...

    [Laptop] Thinkpad X300 | Ubuntu 11.04 Natty
    [Server] VMware ESXi 5.0 | Supermicro X8SIL-F | Intel Xeon X3440 | 16GB Mushkin Proline PC3-10667E ECC | 2x3TB Seagate Constellation ES.2 SAS @ zfs_mirror | LSI SAS 9211-4i

  • Mahlzeit,


    also nach allem was ich so gehört habe fallen die großen Platten tatsächlich häufiger aus. Hat wohl mit der höheren Datendichte oder so zu tun, weiß das auch nicht so genau... Bei den externen vermute ich mal stark dass
    es auch damit zusammen hängt das diese in der Regel nicht im 24/7 Dauerbetrieb laufen und daher weniger belastet sind.


    Auf jeden Fall hat es Gründe warum SAS / SCSI Festplatten im professionellen Bereich bis heute mit maximal 450GB geliefert werden. Die Datendichte bei diesen Platten ist in der Regel deutlich niedriger als
    bei den normalen "Desktop-Platten", man sieht das auch an den MTBF-Zeiten.


    Gruss

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Nichts destotrotz fallen die F1 nicht schneller aus als andere auch. Gerade im Dauereinsatz. Nur weil eine andere Technologie verwendet wird zerstört diese ja nicht gleich die oberflächen oder sontiges. Eigentlich ist sogar eher das gegenteil der Fall.


    Durch die höhere dichte werden sie leiser und kühler ;)

  • Naja, eine belegbare Statistik der Ausfälle per 10.000 Stück wäre
    mal nett. Aber ich denke da wird sich kein Hersteller freiwillig in die Karten
    schauen lassen...


    ...und ob eine Platte durch eine höhere Datendichte unbedingt Kühler wird? Ich finde die Samsung Platten werden durchaus ganz schön heiß.


    Ich beschäftige mich seit 15 Jahren mit Computern. Ausfälle hab´ ich bei fast allen Herstellern erlebt, jedoch besonders häufig bei Samsung & Fujitsu.


    P.S:
    Seit heute morgen ist in einem unserer Steuerrechner in der Firma die Systemplatte defekt. Übrigens eine Samsung 160GB. Aber wie gesagt:


    In meinen eigenen PCs hatte ich in diesen 15 Jahren Festplatten von IBM/Hitachi, Seagate, Quantum, Micropolis und WD. (WD jetzt mit den Raptoren zum ersten mal) Micropolis werden die meisten nicht mehr kennen; Haben SCSI Platten hergestellt und sind schon seit 10 Jahren Pleite.... Am häufigsten hatte ich Seagate, schätze mal 10-15 verschiedene Modelle, keine einzige defekte dabei gewesen.

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

  • Naja. Ich hatte zu jeder Zeit mehrere im Einsatz. Alleine in meinem Server
    waren immer zwischen 2-4 Stück drinne. Und in meinem Rechner hatte ich auch immer zwei Stück. Dazu noch der Rechner meiner Frau etc.... Wie auch immer, ist wie sooft mehr eine Glaubensfrage....


    Es soll ja auch Leute geben die behaupten, ATI würde gute Grafikchips bauen oder AMD gute CPUs :finger:


    Gruss

    SOLD:
    *C2D E6400 @ 2,13GHz *4GB Buffalo DDR2-800 *Intel DP35DP MoBo
    *2 x 160 ! GB WD Raptor *XFX 8800GTX XXX*
    *Benq FP222WH 22" Display* *Win7 Home Premium x64 *Centos EL 5.4*

    3 Mal editiert, zuletzt von lazyfruit ()