NEWS / Neuer digitaler Videorekorder für unterwegs: Archos AV 500
30.08.2005 13:00 Uhr    0 Kommentare

Archospräsentiert den neuen mobilen Videorekorder AV 500, den Nachfolger des beliebten und bekannten AV 400. Somit umfasst die AV-Serie neben dem ebenfalls neuen AV 700 nun auch den AV 500. Der AV 500 kommt in einer 30 und 100 GB Version auf den Markt, hat ein 4 Zoll Farb-LCD und eine Fülle von Features. Die 30 GB Version des AV 500 wiegt unter 260 Gramm. Mit einer Größe von nur 7,6 x 12,4 x 2,4 Zentimetern passt er ebenso in jede Tasche wie der größere Bruder mit 100 GB (330 Gramm und 7,6 x 12,4 x 3,2 cm).

Der Archos AV 500 ermöglicht die direkte Aufnahme vom Fernseher, Videorecorder, DVD-Player, der Kabelbox oder dem Satellitenempfänger. Die Programmierung von Aufnahmen ist ebenfalls möglich. Gleichzeitig unterstützt das neue Archos-Gerät auch die Wiedergabe von DivX, MPEG4, MP3 und Windows Media Video Dateien, ebenso wie das Anzeigen von Bildmaterial. Neben der Unterstützung von PlaysForSure, bietet das Archos AV 500 auch die automatische Synchronisierung mit Windows Media Player 10 und Wiedergabe geschützter Windows Media Audio- und Video-Dateien.

Für den AV 500 ist eine neue digitale Minicam als Zubehör (für beide Versionen) erhältlich. Mit dem optionalen Akku (nur für die 100 GB Version) sind bis zu 12 Stunden Video-Aufzeichnung möglich. Die optionale Minicam hat ein integriertes Mikrofon. Sie kann mit einem speziellen Band an Helm, Hut oder Kopf getragen werden. Die digitale Minicam ermöglicht Aufnahmen mit VGA-Auflösung (640 x 480), und ist auch für Situationen mit schlechten Lichtverhältnissen (1.0 Lux) geeignet.

Preis und Verfügbarkeit des AV 500 stehen noch nicht fest. Die optionale Minicam wird als Zubehör erhältlich sein. Der Lieferumfang des AV 500 umfasst einen TV Pod, Stereo-Kopfhörer, AV-Kabel und Scart Adapter, USB 2.0-Kabel und USB Host-Adapter, ein Wechselstrom-Adapter/Ladegerät, eine Fernbedienung und eine Schutztasche. Als optionales Zubehör sind eine digitale Minicam, eine Reise-Tasche, ein zusätzlicher TV Pod, ein zusätzlicher Adapter/Ladegerät, Austausch-Akkus, Doppel-Kopfhörer, ein Aufstell-Etui, eine Fahrzeughalterung sowie weitere Produkte erhältlich.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.