NEWS / Netgear kündigt RangeMax Next Serie auf 802.11n-Basis an
10.04.2006 21:00 Uhr    0 Kommentare

Netgear hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen damit begonnen hat, Produkte auszuliefern, die auf dem 802.11n-Entwurf für Wireless LAN der nächsten Generation basieren. Unter der Bezeichnung RangeMax Next wird Netgear eine komplette Produktfamilie von Draft-n kompatiblen Geräten anbieten, die in der Lage sein werden, Brutto-Datendurchsätze von bis zu 300 MBit/s in drahtlosen Netzwerken zu erreichen. Die Geräte sind in den USA ab sofort erhältlich. In Deutschland werden sie ab Juni im Handel verfügbar sein, ebenso auch die 802.11n-Produkte aus dem Hause D-Link.

"Reine Bandbreite allein reicht heute nicht mehr aus", so Thomas Jell, Country Manager Central Europe bei Netgear. "Wichtig ist ebenso, dass überall innerhalb des drahtlosen Netzwerkes stabile und performante Verbindungen genutzt werden können. 802.11n und Draft-n stehen für höhere Geschwindigkeiten, verbesserte Stabilität und Rechweite bei gleichzeitiger Interoperabilität mit sämtlichen WLAN-Geräten bei höchstem Datendurchsatz. Als Mitglied der IEEE und der WiFi Alliance bereitet Netgear nun mit der Einführung von RangeMax Next den Weg für herstellerübergreifende Interoperabilität vor."

Die RangeMax Next Produktfamilie wird aus folgenden Geräten bestehen:

  • RangeMax Next Wireless Router Gigabit Edition mit 10/100/1000 Switch (WNR854T), 269 Euro
  • RangeMax Next Wireless Notebook Adapter Gigabit Edition (WN511T), 139 Euro
  • RangeMax Next Wireless Router mit 10/100 Switch (WNR834), 189 Euro
  • RangeMax Next Wireless ADLS2+ Modemrouter mit 10/100 Switch (DG834N), 269 Euro
  • RangeMax Next Wireless Notebook Adapter (WN511), 139 Euro
  • RangeMax Next Wireless PCI Adapter (WN311), 139 Euro
  • RangeMax Next Wireless Access Point (WN802T), 269 Euro
Die gesamte RangeMax Next WLAN-Produktfamilie verfügt über ein umfangreiches Featureset, zu dem NAT- und SPI-Firewall, 64 und 128 Bit WEP Verschlüsselung, WPA-PSK und WPA2-PSK genauso gehören wie Denial of Service (DoS), Intrusion Detection und Prevention (IDS), oder ein Exposed Host (DMZ).

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.

INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.