NEWS / Neuer Samsung Super-WriteMaster SH-S182D brennt 18-fach
26.04.2006 16:00 Uhr    0 Kommentare

Samsung präsentiert mit dem neuen Super-WriteMaster SH-S182D einen DVD-Brenner mit 18-facher DVD-Brenngeschwindigkeit und 12-facher DVD-RAM Unterstützung. Die Brenngeschwindigkeiten von 18x für einlagige DVDs (Plus- und Minus-Format), 12x für DVD-RAM, 8x für Double-Layer-Rohlinge (Plus- und Minus-Format) und DVD+RW sowie 6x für DVD-RW stellen die nach derzeitigem Stand schnellstmöglichen Geschwindigkeiten dar.

Damit das Arbeiten mit den Brennern reibungslos und angenehm verläuft, hat sich Samsung einiges einfallen lassen: So kann die Aktualisierung der Firmware bereits bei der Installation der Brennersoftware durch Samsung Live-Update halbautomatisch eingestellt werden. Bei bestehender Internet-Verbindung wird automatisch auf Updates geprüft und die Installation angeboten. Auf dieser Seite findet der Anwender auch die Software MAGIC SPEED zum Download. Je nach Einstellung werden Medien entweder mit der höchstmöglichen Geschwindigkeit oder im leisest möglichen Modus gelesen. Weniger offensichtlich, weil in den Brennern integriert, aber von nicht geringerer Bedeutung, sind die Samsung-Technologien zur Optimierung der Performance der Geräte:

  • SAT (Speed Adjustment Technology) erkennt bzw. bewertet automatisch den Zustand des eingelegten Mediums und stellt die optimale Geschwindigkeit dafür ein, um Bruch oder Fehler beim Lesen und Schreiben zu verhindern. Darüber hinaus kann der Geräuschpegel bei Medien in schlechtem Zustand verringert werden.
  • TAC (Tilt Actuator Compensation) sorgt durch variable Lagerung der Linse für zuverlässiges Schreiben auf allen Bereichen der Scheibe. Je nach Neigungswinkel des Mediums wird die Linse entsprechend angepasst, damit der Laserstrahl immer in einem exakten 90-Grad-Winkel auftrifft.
  • Double OPC (Optimum Power Control) dient der Optimierung der Stärke des Laserstrahls, um eine gleich bleibende Performance sowohl im inneren als auch im äußeren Bereich des Rohlings zu gewährleisten. Ohne OPC kann die Qualität im äußeren Bereich einer Disk schlechter werden, da die Scheibe außen stärker vibriert, so Samsung.
Wie alle optischen Laufwerke von Samsung wurde auch der SH-S182D ohne Verwendung bleihaltiger Substanzen in den Lötverbindungen und Materialien wie Pb und Halogen produziert. Damit erfüllt der SH-S182D die europäische RoHS-Richtlinie (Restriction of the use of certain Hazardous Substances in Electrical and Electronic Equipment) bezüglich der Beschränkung der Verwendung gefährlicher Stoffe in elektronischen Geräten. Der SH-S182D wird ab Ende Mai zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 69 Euro im Handel erhältlich sein. Im Preis enthalten ist die OEM-Version der Brennsoftware Nero.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.