NEWS / AWG170A: Neuer Sony-Brenner beschreibt DVDs mit 18x
30.08.2006 13:00 Uhr    0 Kommentare

Die IT Peripherals Division von Sony hat heute den DVD-RAM-kompatiblen DVD-Brenner AWG170A vorgestellt - das erste Sony-Laufwerk, das vom neu gegründeten Joint Venture Sony NEC Optiarc entwickelt wurde. Der neue DVD-Brenner unterstützt das Überbrennen von 16x Single-Layer DVD±R Medien mit 18-facher Geschwindigkeit. Mit Überbrennen (bzw. Overspeed) ist gemeint, daß Kunden normale 16x-Medien verwenden und diese mit höherer Geschwindigkeit beschreiben können, da 18x-Medien derzeit nur begrenzt verfügbar sind. Auch beim Schreiben/Lesen von DVD-RAM-Speichermedien haben die Sony-Laufwerke zugelegt: Der AWG170A erreicht mit 12x eine um 50 Prozent gestiegene Geschwindigkeit.

Der DVD-Brenner AWG170A unterstützt alle DVD+R/RW- und DVD-R/RW-Speichermedien, einschließlich der neuesten Double- und Dual-Layer-DVD Recordable Discs (bis 8-fache Geschwindigkeit) sowie DVD-RAM-Discs. Wiederbeschreibbare DVDs werden mit 8-facher (DVD+RW) bzw. 6-facher Geschwindigkeit (DVD-RW) beschrieben und mit bis zu 13-facher Geschwindigkeit gelesen. Der Brenner unterstützt außerdem das Beschreiben/Lesen von CD-R-Medien mit 48-facher CD-Geschwindigkeit. Der AWG170A verfügt über eine Ultra DMA66 Mode 4 ATAPI-Schnittstelle.

Weitere neue Funktionen sind das "Active Disc Position Adjustment", eine Funktion zur Kompensierung unrund laufender Discs, sowie das "Static Damper System" zur Reduzierung von Erschütterungen und Vibrationen während des Lesens/Schreibens auf ein Minimum.

Das Sony AWG170A-Laufwerk ist ab August 2006 in vier verschiedenen Farben erhältlich und wandert ab 43 Euro über die Ladentheke.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

#Sony 

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.