NEWS / PNY stattet eigene DDR2-667-Module mit Cooling Kit aus
07.08.2006 13:00 Uhr    0 Kommentare

Nachdem das Unternehmen PNY Technologies bereits vor einigen Monaten in den Speichermarkt eingestiegen ist, unterzieht man nun seine Produktrange einem Update: Alle DDR2-Module ab einer Frequenz von 667 MHz werden von nun an mit einem PNY-eigenen Cooling Kit angeboten.

Das PNY Cooling Kit schützt die Speichermodule davor zu heiß zu werden und wertet den PC auch optisch ein wenig auf. Die DDR2-667 Module mit Cooling Kit sind in den Größen 512 MB und 1 GB erhältlich und kommen mit einer Garantie von zehn Jahren daher. Die Preise liegen bei 49,99 (512 MB DDR2-667), 79,99 (1 GB DDR2-667), 84,99 (2x 512 MB DDR2-667) bzw. 169,99 Euro (2x 1 GB DDR2-667). Genaue Angaben zu den Timings und der Versorgungsspannung hat man bislang nicht gemacht.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZBOX Magnus One ECM73070C

ZOTAC bietet mit der neuen ZBOX Magnus One ECM73070C einen kompakten Gamer-Barebone-PC mit GeForce RTX 3070 Grafik und Intel Comet Lake-S CPU an. Wir haben uns den Powerzwerg im Praxistest zur Brust genommen.

INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.