NEWS / Tulsa: Intel schickt Dual-Core Xeon 7100 Serie ins Rennen
29.08.2006 17:00 Uhr    0 Kommentare

Anfang November des vergangenen Jahres stellte das Unternehmen Intel den Xeon 7000 Prozessor (Codename: Paxville MP) für Server und Workstations vor. Nun, knapp zehn Monate später, kommt wie geplant mit der Xeon 7100 Produktfamilie der offizielle Nachfolger an den Start (Codename: Tulsa).

Der Dual-Core Xeon 7100 wird in Intels 65 nm Prozess gefertigt und verfügt über 1,3 Milliarden Transistoren. Die Prozessorkerne teilen sich einen Cache-Speicher von bis zu 16 MB. Die Modelle mit 4 MB Third-Level-Cache setzen auf eine Thermal Design Power von 95 Watt - Angaben zu den 8 MB und 16 MB Variante blieb man bisher schuldig. Die Cache Safe Technology sorgt für optimale Zuverlässigkeit beim Zugriff der beiden Kerne auf den Cache, indem sie Cache-Fehler minimiert. Die Skalierbarkeit des Xeon 7100 ermöglicht es, Serversysteme mit bis zu 32 Prozessoren zu bauen. Intel hat die 7100er-Serie darüber hinaus mit einer Reihe Neuentwicklungen ausgestattet, die den Server-Einsatz im Rechenzentrum effizienter machen sollen. Dazu gehört zum Beispiel die Intel Virtualization Technology. Die Xeon Prozessoren der 7100er-Serie sind zum aktuellen Intel E8501 Chipsatz kompatibel.

Die Intel Dual-Core Xeon 7100 Modelle sind ab sofort zu folgenden Preisen erhältlich (bei Abnahme von 1.000 Stück):

  • Intel Xeon 7140M (3,40 GHz, 16 MB, 800 MHz)
    Intel Xeon 7140N (3,33 GHz, 16 MB, 667 MHz), für 1.980 US-Dollar
  • Intel Xeon 7130M (3,20 GHz, 8 MB, 800 MHz)
    Intel Xeon 7130N (3,16 GHz, 8 MB, 667 MHz), für 1.391 US-Dollar
  • Intel Xeon 7120M (3,00 GHz, 4 MB, 800 MHz)
    Intel Xeon 7120N (3,00 GHz, 4 MB, 667 MHz), für 1.177 US-Dollar
  • Intel Xeon 7110M (2,60 GHz, 4 MB, 800 MHz)
    Intel Xeon 7110N (2,50 GHz, 4 MB, 667 MHz), für 856 US-Dollar

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.