NEWS / Archos präsentiert neuen Video-Player: Archos 604 WiFi
04.12.2006 11:00 Uhr    0 Kommentare

Der neue Archos 604 WiFi ist ausgerüstet, um unterwegs Videos zu schauen. Die Touch-Screen Oberfläche und das im W-LAN Standard 802.11g integrierte Interface, machen den 604 WiFi attraktiv für User, die Zugriff auf das Internet haben möchten, Mails versenden und empfangen wollen oder das Gerät in ein Heimnetzwerk einbinden, um Daten zu übertragen oder Inhalte direkt vom Netzwerk zu überspielen. Künftige Firmware Upgrades unterstützen SHOUTcast Internet Radio, einen integrierten Archos-Podcatcher für automatisches Erfassen von Audio- und Videodateien, ohne den PC.

Der Archos 604 WiFi ist einer der beiden 604 Modelle der neuen Generation 4-Serie. Beide Geräte verfügen über 30 GB große Festplattenspeicher. Der 604 WiFi ist durch ein 4,3 Zoll großes, farbiges Touch-Screen LC-Display ausgezeichnet. Die optional erhältliche DVR Station (Digital Video Recording Station) macht aus dem 604 WiFi einen tragbaren Videorekorder.

Spezifikationen des Archos 604 WiFi

  • On-the-go Internet Browsing und Webmail-Zugriff, dank des eingebauten Opera-Browsers
  • Die Möglichkeit, Dateien direkt von einem WiFi-freigegebenen Netzwerk-PC zu übertragen oder abzuspielen
  • Großes, helles 4,3" Touch Screen LCD mit 16 Mio. Farben
  • Wiedergabe in DVD-Qualität auf den Fernseher mit optionaler DVR Station (Digital Video Recording Station)
  • Extrem schneller Bildbetrachter, der nun auch Übergangseffekte und Musikuntermalung unterstützt
  • Music Player, der sowohl Titel und Interpret, als auch das Album mit entsprechendem Cover anzeigt
  • Kompatibilität zu einer großen Anzahl an Internet-Portalen - zum Download von Musik und Video-On-Demand Dateien in DVD-Qualität
  • Ausgestattet mit austauschbarem Akku und einem Klappständer, mit dem er auf jeder Ebene steht
  • Integrierte Archos Podcatcher Software zur automatischen Erfassung von Audio- und Video-Podcasts, ohne dass man darauf angewiesen ist einen PC zu benutzen
  • Direkter Kauf und Download von digitalen Inhalten aus Onlinestores ohne einen PC dank Direct License Acquisition
  • Mit Hilfe des Opera Browsers direktes Abspielen von Streaming-Videos realisierbar
  • Via DSL-Modem direktes Fernsehen auf dem Gerät (IPTV über WiFi)

Der Archos 604 WiFi kostet 449,99 Euro und ist ab sofort verfügbar. Alle tragbaren Archos Videoplayer werden mit Kopfhörern, USB-Kabel, DVR-Adapter für die Verbindung zum DVR-Rekorder und Schutztasche geliefert.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.