Plant Google Billig-PC mit proprietärem Betriebssystem?


Erschienen: 04.01.2006, 00:00 Uhr, Quelle: Spiegel, Autor: Andreas Venturini

Der Machtkampf zwischen Microsoft und Google scheint einem neuen Höhepunkt entgegenzusteuern: Die "Los Angeles Times" will erfahren haben, dass der Suchmaschinenhersteller "einen PC mit eigenem Betriebssystem oder ein anderes Gerät mit Internetzugang auf den Markt bringen wolle.".

Diesbezüglich verhandle man bereits mit Wal-Mart und anderen Einzelhändlern, die etwaige Neuerungen vertreiben könnten. Will man der "L.A. Times" glauben schenken, wird Google-Mitgründer Larry Page das Vorhaben auf der im Januar in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronic Show verkünden.
Laut Stephan Keuchel, Sprecher von Google Deutschland, sind die Gerüchte allerdings unbegründet.

Der Spiegel schreibt dazu weiterhin:

"Analysten haben den Zeitungen zufolge [...] bereits vor Weihnachten über das Erscheinen sogenannter "Google Cubes" spekuliert. Das seien Boxen, mit denen beispielsweise Fernseher und Computer miteinander verbunden und so Videos oder Lieder hin und her geschickt werden könnten. Robert Peck von der Investmentbank Bear Stearns erklärte demnach sogar in einer Mitteilung, Google könne im Laufe der Zeit seinen Schwerpunkt auf den Hardware-Bereich verlegen. Bereits jetzt bietet Google Hardware im kleinen Stil an. Mit der Google Box und ihrer Miniausgabe können Intranetze mit der Google-Technik durchsucht werden."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »