NEWS / Corsair erweitert DDR2-800 Produktpalette
28.06.2006 13:00 Uhr    0 Kommentare

Corsair hat vor kurzem die beiden neuen DDR2 Dual-Channel Kits TWIN2X2048-6400C4PRO und TWIN2XP2048-6400C4 präsentiert. Beide 2 GB-Kits bestehen aus je zwei baugleichen Modulen mit je 1024 MB, die bei einem Takt von 800 MHz mit Latenzen von 4-4-4-12 bei einer Spannung von 2,0 bis 2,1 Volt arbeiten können. Somit liegen sie nur knapp hinter den kürzlich vorgestellten TWIN2X2048-6400C3. Die beiden Module des "PRO" verfügen über die schon länger von Corsair bekannten 24 Activity LEDs, welche die aktuelle Speicherauslastung darstellen. Zusätzlich dazu verfügen die Module des Xpert-Gespanns TWIN2XP2048 über die ebenfalls schon länger am Markt befindliche zehnstellige, frei programmierbare, alpha-numerische Anzeige die durch einen zusätzlich in den Modulen integrierten Microchip die Temperatur, die Spannung oder die Frequenz anzeigen kann.

Neben der bislang üblichen SPD (Serial Presence Detect)-Programmierung befindet sich bei diesen Modulen das kürzlich von Nvidia vorgestellte EPP (Enhanced Performance Profiles) mit an Bord. Um dies allerdings nutzen zu können, muss das Mainboard ebenfalls EPP unterstützen, wie zum Beispiel Produkte mit Nvidia neuem nForce 590 SLI Chipsatz.

Die vorgestellten Speichermodule sind ab sofort erhältlich und verfügen über die von Corsair gewohnte Lifetime-Warranty. Wer diese Schmuckstücke sein Eigen nennen will, muss derzeit für die PRO ungefähr 300 Euro und für die Xpert circa 330 Euro ausgeben.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Hille
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.