NEWS / ATi arbeitet an 80 nm Version des R580: R580+
29.03.2006 14:00 Uhr    0 Kommentare

ATi hat mit der Vorstellung der Radeon X1900 XTX bewiesen, dass man mit Konkurrent Nvidia immer noch mithalten und die Stirn zeigen kann. Einzigst im Bereich der Kosten und der Leistungsaufnahme hat man immer noch deutlich das Nachsehen gegenüber den aktuellen GeForce-Generationen. Dieser Missgunst will ATi mit einer aufpolierten Version des R580-Chips künftig ein Ende bereiten.

Zu diesem Zweck arbeitet man aktuell am neuen R580+, welcher erstmals in 80 nm gefertigt werden soll. Durch den DIE-Shrink will man die GPUs kleiner, kühler und günstiger in der Produktion machen. Eventuell werden dadurch auch höhere Taktraten möglich sein, doch gibt es hierzu noch keine präzisen bzw. verlässlichen Informationen.

Der R580+ soll ab Mai als Sample verfügbar sein und ab dem dritten Quartal (zwischen Juni und August) in die Massenproduktion übergehen. Anders als Nvidia mit dem G80, scheint sich ATi mit dem Release des Next-Gen R600 deutlich mehr Zeit zu lassen. Auf Seiten der Features und Ausstattung soll der R580+ seinem 90 nm Pendant alias R580 entsprechen.

Quelle: The Inquirer, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.