NEWS / CeBIT 2006: ATi kontert mit Radeon X1800 GTO
09.03.2006 15:00 Uhr    0 Kommentare

Nach der offiziellen Vorstellung der GeForce 7900 und 7600 Serie von Nvidia, nimmt auch ATi die CeBIT als Anlass für den Launch eines neuen Grafikchips: Radeon X1800 GTO. Die Radeon X1800 GTO basiert auf X1800-Architektur und soll entsprechenden Mainstream-Produkten der Konkurrenz die Stirn bieten.

Die Referenzkarte von ATi kommt mit einem Single-Slot Kühlerdesign daher und ist mit 256 MB GDDR3-Speicher ausgestattet. Der 90 nm Chip (12 Pixel-Shader Prozessoren, 8 Vertex-Einheiten) ist mit 500 MHz getaktet, ebenso wie der über das 256 Bit Interface angebundene Grafikspeicher (1,0 GHz effektive Datenrate dank DDR-Technik). Ebenso bietet die Radeon X1800 GTO Multi-GPU Support, welcher mithilfe einer Radeon X1800 CrossFire Edition Grafikkarte realisiert werden kann.

In den vorab der Presse bereitgestellten Dokumenten wird stets die GeForce 6800 GS von Nvidia als direkter Konkurrent zur X1800 GTO aufgeführt. Unserer Meinung nach dürfte in diesen Bereich auch die neue 7600 GT fallen, welche ebenfalls Druck auf ATis neues Kind ausüben wird. Die ersten Benchmarks und ausführlichen Praxistests werden hier für Klarheit sorgen.

Eine zeitnahe Verfügbarkeit mit dem heutigen Launch konnte man leider nicht gewährleisten und gibt die Radeon X1800 GTO offiziell als "verfügbar ab 31. März" an. Preislich gesehen bildet die Karte das bisher günstigste X1800-Derivat und wandert für etwa 249 US-Dollar über die Ladentheke.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.