NEWS / Microsoft veröffentlicht deutsche Beta 2 des IE7
04.05.2006 18:00 Uhr    0 Kommentare

Etwa eine Woche nach der Veröffentlichung der Beta 2 des Internet Explorers 7 in englischer Sprache hat Microsoft nun eine deutsche Version zum Download freigegeben. Mit dem öffentlichen Release soll Interessierten die Wartezeit auf die noch für dieses Jahr angepeilte Finalversion verkürzt werden. Außerdem erhofft sich Microsoft verstärktes Feedback von Entwicklern und Testern, welche die Applikations- und Darstellungstauglichkeit des neuen Browsers für Unternehmens-eigene Anwendungen und Web-Services unter die Lupe nehmen sollen. Zu diesem Zweck hat Microsoft sogar eine kostenlose deutsche Hotline eingerichtet.

Die Beta 2-Version bringt an der sichtbaren Oberfläche kaum Neuerungen gegenüber früheren Vorabversionen und wurde hinsichtlich der Stabilität und Sicherheit noch einmal optimiert. Was die angebotenen Zusatzfunktionen und Neuerungen gegenüber der Vorgängerversion 6 betrifft, dürfte sich folglich auch nicht mehr viel bis zum offiziellen End-Release ändern. Dafür spricht auch die offensivere Vorgangsweise von Microsoft, das sich bei früheren Vorabversionen mit der öffentlichen Promotion eher zurückgehalten hatte.

In der zusammengestellten Kurz-Präsentation der neuen Browser-Version, die auf der Microsoft-Homepage zu finden ist, unterstreicht Microsoft die neu gestaltete Benutzeroberfläche. Sie folgt im Großen und Ganzen dem auch bei der Opera- und Firefox-Konkurrenz zu bemerkenden Trend nach größerer Übersichtlichkeit bei gleichzeitigem Angebot optionaler Detaileinblendungen. Wie bereits hinlänglich bekannt, zieht Microsoft mit dem neuen Browser nun erstmals auch bei Tab-Funktionen und RSS-Feeds nach. Während man bei Letzteren auf das von Mozilla entwickelte Designzeichen zurückgreift, werden die mittlerweile auch standardmäßig verwendeten Tabs unter dem Stichwort "Registernavigation" vermarktet.

Unklarheit herrscht weiterhin über das genaue Veröffentlichungsdatum. Während Microsoft vage von der zweiten Jahreshälfte 2006 spricht, wird erwartet, dass vor der finalen Version noch mindestens eine Beta-Version sowie ein weiterer Release Candidate veröffentlicht wird.

Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.