NEWS / Neuer Teac MP-500BT MP3-Player mit Bluetooth-Funktion
31.05.2006 14:00 Uhr    0 Kommentare

Mit dem MP-500 erweitert Teac sein Repertoire an Flash-MP3-Playern. Der MP-500 bietet nach eigenen Angaben mit seinem hintergrund-beleuchteten Display und seiner mehrsprachigen Menüführung einen übersichtlichen Zugriff auf alle Daten. Trotz seines winzigen Formates (45 x 82 x 14 mm) ist der MP-500 über das Soft-Touch-Panel schon durch leichte Berührung komfortabel zu bedienen.

Mit Hilfe des ID3-Tag Supports werden auf dem Display Informationen über das laufende Musikstück, wie Interpret, Album und Tracknummer geordnet. Praktisch: auch der vorangegangene und der folgende Song werden gleichzeitig angezeigt. Der Klang lässt sich durch einen Equalizer mit fünf Voreinstellungen (Jazz, Klassik, Rock, Pop oder Normal) den Hörvorlieben anpassen. Weitere Sound-Modi sind SRS, Focus, TrueBass und WOW. Ein User-Equalizer steht darüber hinaus für individuelle Einstellungen zur Verfügung. Das Gerät spielt MP3- und OGG-Dateien ebenso wie WMA-Dateien inklusive DRM 9 und 10. Songs und Audio-Books der großen Internet-Portale sind für den Player also kein Problem. Des Weiteren speichert der MP-500 auch Fotos, die man zu einer kleinen Diashow zusammenstellen kann. Auch auf seinen UKW-Lieblingssender muss man nicht verzichten. Das FM-Radio ist bereits integriert und inklusive Aufnahmefunktion im WMA-Format.

Als MP-500BT erfügt der Player auch über einen Bluetooth Chip (Sender), der Signale bis zu einer Reichweite von rund 10 Metern an Bluetooth-fähige Geräte, z.B. Kopfhörer, übertragen kann. Das kabellose Bluetooth-Komfortmodell kostet nur wenig mehr als der Standard-Player. Laut Teac sollen die Lithium-Ionen-Batterien für bis zu 17 Stunden Spielzeit ausreichen. Zudem kann der Anwender bis zu 50 Stunden Musik oder 64 Stunden Sprachnotizen aufnehmen.

Sowohl der MP-500 als auch der MP-500BT werden ab Juni 2006 zu folgenden Preisen erhältlich sein: 1 GB MP-500 (199 Euro), MP-500 2 GB (259 Euro), MP-500 4 GB (289 Euro), MP-500BT 1 GB (214 Euro), MP-500BT 2 GB (274 Euro), MP-500BT 4 GB (314 Euro). Der Lieferumfang des 54 Gramm leichten Players umfasst ein Handbuch in neun Sprachen, ein USB Kabel, ein OTG Kabel, ein Leder-Umhängeband, Stereo-Ohrhörer, eine Installations-CD und eine MPEG4 Konvertierungssoftware.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.