NEWS / Creative mit externer X-Fi-Soundkarte Xmod
05.10.2006 21:00 Uhr    0 Kommentare

Creative erweitert sein X-Fi-Portfolio um die erste externe Soundkarte Xmod. Die kompakte USB-Lösung benötigt keine Softwareinstallation und liefert im Handumdrehen auch im Standalone-Betrieb besseren Klang, so Creative über den jüngsten Spross der X-Fi-Serie. Xmod basiert auf der bewährten X-Fi Xtreme Fidelity-Technologie und wird einfach per USB-Anschluss mit PC, Notebook oder Mac verbunden. Audioquellen wie ZEN-, iPod- oder andere MP3-Player lassen sich über den integrierten Line-Eingang an Xmod anschließen. Die Soundausgabe erfolgt wahlweise auf Stereo-Lautsprecher oder Kopfhörer. Xmod verbessert dabei die Klangqualität erheblich: selbst komprimierte Audioformate wie MP3, WMA oder AAC/iTunes werden auf 24-bit Surround Audio abgemischt. Für den Anschluss an den ZEN, den iPod oder jeden anderen MP3-Player wird jedoch ein optionales Netzteil benötigt.

Für ein optimales Klangerlebnis können darüber hinaus die X-Fi Crystalizer-Technologie nach Belieben hinzu- oder ausgeschaltet werden. Sie analysiert und identifiziert Stellen im Audio-Stream, die durch die Kompression beschnitten oder beschädigt wurden. Durch einen intelligenten Algorithmus werden Höhen und Tiefen selektiv wiederhergestellt. Die X-Fi CMSS-3D-Technologie sorgt sowohl über Kopfhörer als auch über Lautsprecher für ein beeindruckendes Surround-Sound-Erlebnis.

Creative´s externe X-Fi-Soundkarte Xmod wird ab Ende Oktober für 79,90 Euro über die Ladentheke wandern.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.