NEWS / Sapphire stellt X1300 XT und X1650 Pro für AGP vor
06.10.2006 14:00 Uhr    0 Kommentare

Nachdem in den vergangenen Wochen bereits viel um das Thema Sapphire und AGP-Produkte der Radeon X1000-Serie spekuliert wurde, macht das Unternehmen heute Nägel mit Köpfen: Um den AGP-Markt wieder mit aktueller Hardware zu versorgen, bietet Hersteller Sapphire nun die Grafikchips Radeon X1650 Pro und Radeon X1300 XT in Verbindung mit AGP-Schnittstellen an. Die neue X1650 Pro AGP verfügt wie gewohnt über 12 Pixel-Shader und ist mit 590 MHz getaktet (PCIe: 600 MHz). Seitens des Speichers hat man 256 MB GDDR3 verbaut, welcher mit einer Frequenz von 690 MHz betrieben wird (PCIe: 700 MHz).

Das zweite neue AGP-Kind, die Radeon X1300 XT AGP, setzt ebenfalls auf 12 Pixel-Shader und ist wie sein PCIe-Pendant getaktet: 500 MHz. Grundsätzlich bietet Sapphire zwei verschiedene Varianten an, die sich jeweils im Speichervolumen und -takt unterscheiden: 256 MB GDDR3 mit 500 MHz bzw. 512 MB DDR2 mit 400 MHz. Alle genannten Modelle verfügen über einen TV-Ausgang und einen Dual-Link-DVI Anschluss, der Auflösungen von bis zu 2560 x 1600 Bildpunkten realisieren kann.

Die X1650 Pro bzw. X1300 XT Platinen wechseln ab 149 bzw. 139 Euro den Besitzer, verfügbar ab sofort.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.