NEWS / Alienware Aurora m9700 jetzt auch mit Go 7900 GS SLI
21.09.2006 13:00 Uhr    0 Kommentare

"Das Alienware Aurora m9700 gibt es ab sofort mit noch mehr SLI-Grafikpower", so das Unternehmen in seiner gestrigen Pressemitteilung. Dank der neuen GeForce Go 7900 GS sind nun Kombinationen mit bis zu 1 GB Gesamtgrafikspeicher (2x 512 MB) möglich. Außerdem bietet der Hersteller das 17-Zöller-Notebook zusätzlich in zwei neuen Farben, Conspiracy Blue und Cyborg Green, an.

In der Grundausstattung mit 17,0 Zoll WideXGA+ (1440 x 900) LCD-Bildschirm mit Clearview und Webcam, AMD Turion 64 ML-30 Prozessor (1,60 GHz), 1 GB DDR400, 60 GB Festplatte und zwei GeForce Go 7900 GS Grafikchips im SLI-Verbund (jeweils 256 MB GDDR3) wandert das Aurora m9700 ab etwa 2000 Euro über die Ladentheke. Der Konfigurator lässt einem dabei fast freie Hand.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.