NEWS / Apple stellt neuen iPod mit Helligkeitsregler vor
13.09.2006 13:00 Uhr    0 Kommentare

Apple hat am gestrigen Dienstag den neuen iPod vorgestellt, den besten Digital Music Player, der zugleich der populärste tragbare Video Player der Welt ist, so der Hersteller über den jüngsten Spross in seiner Produktfamilie. Der neue iPod besitzt ein um 60 Prozent helleres 2,5 Zoll-Farbdisplay, was ihn besonders für die Betrachtung von bewegten Bildern geeignet machen soll. Der neue iPod arbeitet perfekt mit iTunes 7 und dem iTunes Store zusammen, der nun auch Videospiele speziell für den iPod der 5. Generation anbietet.

Der neue iPod verfügt über das von Apple patentierte Click Wheel für präzise Einhand-Steuerung und unterstützt jetzt die lückenlose Wiedergabe, um Alben genau so zu hören wie sie gedacht sind. Das neue Search und Quick Scroll Feature erleichtert es dem Musikfan das zu finden, wonach er gesucht hat. Und mit der zum Patent angemeldeten Auto-Sync-Technologie von Apple lassen sich die gesamte Musiksammlung, Fotos, Podcasts, Hörbücher, Spielfilme, Musikvideos und TV-Sendungen automatisch auf den iPod übertragen und aktuell halten, wenn der iPod über USB 2.0 an einen Mac oder Windows-Computer angeschlossen wird.

Zu den Videospielen, die speziell für den iPod angepasst wurden und im iTunes Store gekauft werden können, zählen: Bejeweled, Cubis 2, Mahjong, Mini Golf, Pac-Man, Tetris, Texas Hold´em, Vortex und Zuma.

Das 30 GB Modell erreicht bis zu 14 Stunden Batterielaufzeit bei der Wiedergabe von Musik und bis zu dreieinhalb Stunden bei Video. Das 80 GB Modell erreicht bis zu 20 Stunden bei der Wiedergabe von Musik und sechseinhalb Stunden bei Video. Der neue iPod besitzt einen Helligkeitsregler über den sich die gewünschte Helligkeit des Displays einfach einstellen lässt.

Die neuen iPod Modelle sind weltweit über den Apple Store und den Fachhandel erhältlich. Das neue 30 GB Modell in weiß oder schwarz ist für 279 Euro, das neue 80 GB Modell für 379 Euro verfügbar. Alle iPod werden mit weiterentwickelten Ohrhörern und einem USB 2.0-Kabel ausgeliefert. Zum neuen, optional erhältlichen Zubehör gehören das Universal Dock für 39 Euro, die Apple Remote Fernbedienung für 29 Euro, das iPod AV Cable für 19 Euro, der iPod Camera Connector für 29 Euro und ein ultrakompaktes USB-Netzteil, das lediglich halb so groß ist wie das bisherige, für 29 Euro.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.