NEWS / MSI präsentiert hauseigene GeForce 7900 GTO
18.09.2006 14:00 Uhr    0 Kommentare

Mit der NX7900GTO-T2D512E stellt MSI nun eine exklusive Grafikkarte in die Regale der Verkäufer. Basierend auf dem G71-Chip von Nvidia, einer Ausstattung ähnlich der der GeForce 7900 GTX, sowie einem Preis unter dem einer GeForce 7950 GT, soll die Karte die Interessenten zum Kauf anregen.

Im Grunde genommen bekommt man verglichen mit der GeForce 7900 GTX eine nur minimal langsamere Grafikkarte für circa 150 Euro weniger geboten.

Nach Angaben von MSI verfügt die GPU über 24 Pixel- und 8 Vertex-Shader, sowie eine Chipfrequenz von 650 MHz. Der GDDR3-Speicher (1,1 ns) fasst 512 MB und ist über ein 256 Bit Interface mit einer Frequenz von 660 MHz angebunden. Mit der MSI eigenen D.O.T.-Funktion lässt sich die Grafikkarte nochmals um gut 10 Prozent übertakten. Zwei integrierte 400 MHz RAMDACs geben das entsprechende Videosignal mit Auflösungen von bis zu 2048 x 1536 Bildpunkten bei 85 Hz Bildwiederholfrequenz nach außen. Hierzu stehen auf der NX7900GTO-T2D512E zwei Dual-Link DVI-I-Schnittstellen sowie ein integrierter Videoausgang bereit. Wahlweise lässt sich mit dem beiliegenden DVI-auf-VGA-Adaper auch ein analoger Monitor anschließen. Bei dem Videoausgang handelt es sich um einen kombinierten Video-Ausgang mit HDTV-Unterstützung. Verglichen mit der 7900 GTX unterscheiden sich die beiden Modelle lediglich im Speichertakt, welcher bei der GTX immerhin 800 MHz beträgt.

Neben Treiber- und Anwendungs-CD liegen der Karte passend DVI-/VGA Adapter, Stromkabel ein Video-Out-Adapter und ein S-Videokabel bei. Die MSI NX7900GTO-T2D512E ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro, beziehungsweise einem derzeitigen Straßenpreis von bereits 229 Euro, erhältlich.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Hille
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.