NEWS / AMD führt offizielles Topmodell Athlon 64 X2 6400+ ein
12.08.2007 21:15 Uhr    0 Kommentare

In Akiba, Japan hat man heute offiziell auf einer stattgefundenen Präsentation seitens AMD das hauseigene Spitzenmodell Athlon 64 X2 6400+ vorgestellt. Gerüchte verbreiteten sich diesbezüglich vor einiger Weile wie ein Lauffeuer.

Erst vor kurzem noch wurden die schnellsten AMD-Prozessoren mit 3,2 GHz für den Servermarkt auf Basis des Sockel F eingeführt, nun existiert auch für den Desktopmarkt ein derartiges Spitzenmodell, natürlich nur für den Sockel AM2.
Im Großen und Ganzen gibt es aber nichts großartig Neues zu berichten. Die Speerspitze wird noch in 90 nm hergestellt, verfügt über 1 MB L2-Cache pro physikalischem Kern und dessen Thermal Design Power (TDP) wird mit 125 Watt spezifiziert. Eine Änderung wird es aber wohl an der Verpackung geben. Scheinbar plant man bei AMD eine Art Sonderstellung des 6400+ und verpasst ihm so kurzerhand eine zusätzliche Bezeichnung namens "Black Edition", welche natürlich eine anders aussehende Schachtel unterstreicht und so das Topmodell von allen anderen CPUs abhebt.
Wann der Athlon 64 X2 6400+ offiziell in Deutschland erhältlich sein wird, steht noch in den Sternen, genauso wie dessen empfohlener Verkaufspreis.


Gleichzeitig zeigte man auf der Präsentationsveranstaltung in Akiba auch ein Engineering Sample des kommenden Phenom FX, AMDs erstem "echten" Quad-Core-Prozessors auf Basis der neuen K10- Architektur, welcher mit satten 3 GHz betrieben wurde und unter Windows Vista Ultimate von zwei ATi HD 2900 XT flankiert wurde. Benchmarks wurden, abgesehen von dem Vista-Hardwaretest wo dieser eine Score von 5,9 erzielte, keine vorgeführt.

Quelle: watch.impress.co.jp, Autor: Alexander Hille
ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZBOX Magnus One ECM73070C

ZOTAC bietet mit der neuen ZBOX Magnus One ECM73070C einen kompakten Gamer-Barebone-PC mit GeForce RTX 3070 Grafik und Intel Comet Lake-S CPU an. Wir haben uns den Powerzwerg im Praxistest zur Brust genommen.

INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.