NEWS / Hauppauge WinTV-NOVA-S-USB2: USB2-DVB-S-Box
14.12.2007 13:30 Uhr    0 Kommentare

Hauppauge gibt die sofortige Verfügbarkeit der WinTV-NOVA-USB2 bekannt. Die externe DVB-S-Empfangsbox wird an die USB2-Schnittstelle eines PCs oder Notebooks angeschlossen und ist über die WinTV-V6-Software für den Empfang (inkl. DiSEqC 1.0-Unterstützung) und die Aufnahme digitaler Satellitenprogramme (TV/Radio) nach der DVB-S-Norm (TV/Radio) geeignet. Alle Funktionen lassen sich zudem per IR-Fernbedienung steuern. Die Abmessungen der externen DVB-S-Empfangsbox von sind 9 x 6,5 x 2,4 cm (LxBxH). Die mitgelieferte WinTV-V6-Software stellt dabei umfassende Videorekordereigenschaften zur Verfügung. Unter anderem gehören hierzu: eine Direktaufnahmefunktion von Sendungen, die Programmierung per Aufnahmeplaner sowie eine zeitversetze Wiedergabe laufender Fernsehsendungen per Timeshift.

Mit der VTPlus-Software lassen sich Videotextinformationen abrufen. Eine alternative Anzeige von Videotextseiten in gesonderten Fenstern sorgt dabei für ein Plus an Übersicht und erspart das erneute Abrufen der Seiten beim Stöbern nach Informationen. VTPlus unterstützt als Besonderheit das Erstellen von Scriptdateien, um zum Beispiel Videotextseiten automatisch abzurufen. Für den Betrieb der WinTV-NOVA-S-USB sind folgende Systemvoraussetzungen zu erfüllen: PC mit 1,5 GHz Prozessor (mind.), Microsoft Windows XP (SP2)/Vista(32bit) Betriebssystem, freier USB2-Port (nicht USB 1.1), Soundkarte (intern/extern/onboard), CD-/DVD-Laufwerk sowie einen SAT-Anschluss.

Neben der WinTV-NOVA-S-USB2 sind im Lieferumfang ein externes Netzteil (7,5 Volt), ein USB-Kabel (1 Meter), eine IR-Fernbedienung (inkl. 2 Batterien), eine Schnellanleitung sowie eine CD mit der notwendigen Treiber- und Anwendungssoftware enthalten. Die Preisempfehlung von Hauppauge liegt bei 89 Euro, jedoch ist die WinTV Nova-S USB 2.0 schon ab 74 Euro (Quelle: Geizhals.at, Stand: 12/2007) gelistet.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.