NEWS / BFG beschleunigt GeForce 8800 GTX und GTS
23.01.2007 14:00 Uhr    0 Kommentare

BFG Technologies kündigte heute die BFG GeForce 8800 GTX OC und die BFG GeForce 8800 GTS OC Grafikkarten an. Beide Platinen setzen auf das Referenzdesign von Nvidia, kommen jedoch mit gesteigerten Frequenzen für Core und Shader-Units daher. So besitzt die 8800 GTX OC einen Takt von 600 MHz (Core) bzw. 1,4 GHz (Shader-Units), verglichen mit 575 MHz und 1,35 GHz der Referenz. Deutlich höhere Frequenzen sieht BFG für das GTS-Modell vor: 550 statt 500 MHz für den Kern und 1,3 anstelle von 1,2 GHz für die Shader-Einheiten. An der Speicherausstattung und dessen Performance hat man nichts verändert und setzt weiterhin auf 768 (GTX) bzw. 640 MB (GTS).

Der empfohlene Endkundenpreis beträgt für die BFG GeForce 8800 GTX OC 599 Euro, während er bei der BFG GeForce 8800 GTS OC mit 429 Euro angegeben wird. Beide Karten sind unter anderem über den bekannten E-Tailer K&M Elektronik verfügbar. Die Garantie beträgt 5 Jahre.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.