NEWS / Erste Benchmarks: ATi RD600 Chipsatz zeigt seine Muskeln
10.01.2007 18:00 Uhr    0 Kommentare

Die Kollegen von TweakTown.com haben die Möglichkeit gehabt ein DFI ICFX3200-T2R/G Mainboard genauer unter die Lupe zu nehmen. Das Highlight dabei stellt allerdings der verbaute ATi RD600 Chipsatz dar, der dank Intel Core 2 (Quad) Support seine volle Leistung entfachen kann.

Zu den Ausstattungsmerkmalen zählen 4 GB DDR2-800 Support, 8x SATA2, 2x GBit-Ethernet, 3x PCIe x16 und drei PCI-Steckplätze. Natürlich wird auch ein ATi CrossFire-Gespann inklusive Physik-Engine aufgenommen, das mit jeweils 2x 8 (CrossFire) und 1x 2 Lanes (Physik) angesprochen wird. Auch die Übertaktungsfähigkeiten des ATi RD600 brauchen sich nicht vor dem Nvidia nForce 680i SLI Chipsatz verstecken. Von der Performance konnte sich das DFI RD600 Mainboard meist immer den Platz vor der Intel P965 bzw. Nvidia nForce i680 SLI Konkurrenz sichern. Zudem ist der CrossFire-Betrieb mit dem ATi RD600 Chipsatz schneller als bei dem Intel P965 Kontrahenten.

Nichts desto trotz ist dies nach der Übernahme von ATi seitens AMD der letzte Chipsatz von dieser Bauart, da in Zukunft von der AMD-ATi-Fusion lediglich noch AMD-Chipsätze für die hauseigenen Prozessoren gefertigt werden. Wer dennoch ein entsprechendes Mainboard mit ATi RD600 Chipsatz sein Eigen nennen will, muss anfangs mit mindestens 200 Euro rechnen.

Quelle: TweakTown, Autor: Christoph Buhtz
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.